Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

2 Highlight-Serien im Doppelpack

„Normal People“ & „Conversations with Friends“ im Doppelpack zu ZDFneo & ZDFmediathek

Mini-Spoiler
23. Juni 2023, 12:36 Uhr
Mini-Spoiler
Michael
23.06.23

Endlich kommt die Hulu-/BBC Three-Koproduktion „Conversations with Friends“ nach Deutschland: ZDFneo und ZDFmediathek sorgen für die Deutschland-Premiere der Serie von Sally Rooney, die sicher auch aufgrund des großen Erfolges der Serie „Normal People“ produziert wurde. Die 12-teilige Serie „Normal People“ nimmt das ZDF erfreulicherweise als Free-TV-Premiere direkt auch mit ins Programm – eine absolute Serienempfehlung meinerseits (Serientipp gibt’s hier zum Nachlesen), und ich hoffe mal, dass „Conversations with Friends“ genauso gut wird. Beide Serien beruhen auf Romane von Sally Rooney, wobei witzigerweise „Conversations with Friends“ VOR „Normal People“ erschienen ist. Bei den Serien war’s entsprechend andersrum.

Normal People

„Normal People“ und das ebenfalls 12-teilige „Conversations with Friends“ zeigt ZDFneo am ersten August-Wochenende. „Normal People“ bei ZDFneo am Freitag, 4. August 2023, ab 21.50 Uhr, alle Folgen am Stück, sowie in der ZDFmediathek ab Freitag, 4. August 2023, 22.20 Uhr, jeweils nach der Ausstrahlung in ZDFneo. „Conversations with Friends“ zeigt ZDFneo dann Sonntag, 6. August 2023, ab 20.15 Uhr, alle Folgen am Stück sowie in der ZDFmediathek ab Sonntag, 6. August 2023, ab 20.45 Uhr die ersten drei Folgen jeweils nach ihrer Ausstrahlung im TV, die weiteren Folgen ab Montag, 7. August 2023, 10 Uhr.

Darum geht’s in „Normal People“

Die mehrfach preisgekrönte BBC-Serie ist nicht nur eine Coming-of-Age Geschichte, sie zeigt den oft schmerzlichen Weg zweier hochintelligenter, unsicherer Menschen, die nicht voneinander lassen, aber auch keine Beziehung wie „normale Menschen“ leben können. Die melancholische Stimmung der Geschichte wird durch die Bildsprache und den Soundtrack der Serie unterstützt. Für Paul Mescal bedeutete die Rolle des Connell seinen schauspielerischen Durchbruch. Für seine Darstellung in „Aftersun“ wurde er 2023 für einen Oscar als „Bester Hauptdarsteller“ nominiert, sein neuester Film „God’s Creatures“ wurde auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes präsentiert. In Ridley Scotts Fortsetzung von „Gladiator“ wird er die Hauptrolle spielen. Ein Review zur Serie gibt’s hier bei uns im Blog.

Paul Mescals Figur Connell und Marianne besuchen dieselbe Schule in einem kleinen Ort in Irland. Connell ist einer der besten Sportler, hat einen großen Freundeskreis und stammt aus eher bescheidenen Verhältnissen. Die wohlhabende und intellektuelle Marianne hingegen ist eine unbeliebte Außenseiterin, die von ihren Mitschülern gemobbt wird. Die beiden könnten auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein. Trotzdem fühlen sie sich stark zueinander hingezogen und beginnen im letzten Schuljahr eine leidenschaftliche Beziehung. Doch diese wird durch Connells geringes Selbstbewusstsein auf eine harte Probe gestellt. Missverständnisse, Unsicherheiten, mangelnde Kommunikation und prägende Kindheitserfahrungen bestimmen die gleichermaßen intensive wie komplizierte Liebesbeziehung. Über einen Zeitraum von mehreren Jahren erzählt „Normal People“ von Mariannes und Connells schwieriger Suche nach ihrem eigenen Weg im Leben und in der Liebe.

Darum geht’s in „Conversations with Friends“

Alison Oliver spielt in ihrem Debüt die Rolle einer unsicheren jungen Studentin, die sich unwiderstehlich in den verheirateten Schauspieler Nick verliebt. Dieser wird verkörpert von Joe Alwyn, der mit „Die irre Heldentour des Billy Lynn“ seinen Durchbruch feierte. Sasha Lane, die Darstellerin der Bobbi, wurde bekannt durch ihre Rolle in „American Honey“ und spielt auch in der neuen Anthologie-Serie „The Crowded Room“. Die irische Schauspielerin und Künstlerin Jemima Kirke in der Rolle der Melissa wurde durch ihre Rolle in „Girls“ zum Star.

Den Ursprung nimmt die Geschichte am Trinity College in Dublin. Frances ist ruhig und zurückhaltend und das komplette Gegenteil ihrer besten, impulsiven Freundin Bobbi, mit der sie bis vor drei Jahren auch eine Beziehung hatte. In ihrer Freizeit tragen sie gemeinsam öffentlich Gedichte vor. Während einer ihrer Vorführungen treffen die beiden auf die bekannte Autorin Melissa und verbringen bald immer mehr Zeit mit ihr und ihrem Ehemann Nick, einem attraktiven Schauspieler. Frances fühlt sich sofort zu Nick hingezogen und beginnt heimlich eine Affäre mit ihm, was ihre Freundschaft mit Bobbi auf eine harte Probe stellt. Bobbi ist dagegen von Melissa fasziniert. Hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen für Nick, ihrer tiefen Zuneigung zu Bobbi und gequält von Selbstzweifeln versucht Frances ihre eigene Identität zu finden.

Bilder: ZDF

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

Yellowstone: Der Stammbaum der Familie Dutton von 1883 über 1923 bis heute
"Yellowstone": Die Dutton-Ranch aus der Serie gibt es wirklich
Oxen: Alle Infos zur Serie in ZDF und ZDFmediathek
Serienbilderparade #128
"Final Space": Offizielles Ende der Geschichte als Graphic Novel im Jahr 2024
 
 

  • I’m the Doctor! And I save people! The Doctor (Doctor Who)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!