Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Nicht alle Geräte werden unterstützt

Paramount+: Einschränkungen für Fire TV, Android TV und Amazon Channel

Spoilerfrei
17. Dezember 2022, 12:12 Uhr
Spoilerfrei
Michael
17.12.22

Als Paramount+ am 8. Dezember 2022 in Deutschland gestartet ist, gab es zunächst mehrere Wege, auf das Programm des neuen Streamingdienstes zuzugreifen. Über Paramount+ selbst natürlich, dann als Inklusiv-Paket für Sky Cinema-Kunden, und dann als Amazon Channel. Inzwischen sind allerdings einige Einschränkungen bekommt geworden: So gilt die Inklusiv-Option nicht für WOW-Kunden, die Sky Cinema mal gebucht haben – dazu haben wir hier ausführlich berichtet – und in unserer Facebook-Gruppe sind Meldungen aufgetaucht, dass das Angebot im Amazon Channel nicht immer identisch ist mit dem eigentlichen Angebot von Paramount+. Manche Folgen kommen verspätet in der Amazon-Channel-Variante an. Und dann ist Paramount+ doch nicht auf einer Vielzahl von Geräten als App verfügbar, zum Beispiel nicht auf alten Android-TV- und Fire-TV-Geräten.

Paramount erklärte gegenüber Golem.de, dass nur Geräte mit Android TV unterstützt werden, die nach 2021 auf den Markt gekommen sind. Die gleiche Beschränkung gilt auch für Fire-TV-Geräte. Paramount+ unterstützt also nur Fire-TV-Geräte, die nach 2021 auf den Markt gekommen sind, heißt es bei dem IT-Portal. Die Fire Tablets sind ganz außen vor. Immerhin: Ausschließlich in Deutschland gibt es Paramount+ auch für Roku-Geräte. Zudem gibt es eine App für Samsungs Smart-TVs, für Android sowie iOS – und klar, der Streamingdienst kann im Browser verwendet werden.

Vermisst wird von einigen Kunden aktuell noch der Zugang über Konsolen, wie man an einigen Stellen in unserer Facebook-Gruppe lesen kann. In den USA kann Paramount+ bereits auf der Sony Playstation, der Microsoft Xbox sowie den Smart-TVs von LG verwendet werden.

Immerhin gibt es für Nutzer, die technisch gesehen erst einmal keine Zugangsmöglichkeit haben, den Umweg über Amazon. Doch Hürden gibt es auch bei der Buchung des Abos als Prime-Video-Channel. Wer schon Paramount+ direkt über den Streamingdienst gebucht hat, kommt bei Amazon nicht weiter: Mit den Anmeldedaten des normalen Abos von Paramount+ können sich Kunden nicht beim gleichnamigen Prime-Video-Channel anmelden. Umgekehrt ist es laut Golem.de auch nicht möglich, sich mit einem aktiven Prime-Video-Channel in der normalen Paramount+-App oder im Browser auf der Webseite von Paramount+ anzumelden.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

Yellowstone: Der Stammbaum der Familie Dutton von 1883 über 1923 bis heute
Oxen: Alle Infos zur Serie in ZDF und ZDFmediathek
"Yellowstone": Die Dutton-Ranch aus der Serie gibt es wirklich
The 50: Trailer zur Reality-Show auf Prime Video
"Final Space": Offizielles Ende der Geschichte als Graphic Novel im Jahr 2024
 
 

  • Maybe there’s a future where I don’t have to be a freak. Kate (Everything Sucks! )
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!