Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Michael regt sich auf

TV-Aufreger der Woche: DAZN-Abo zum Schleuderpreis – zum Leidwesen der Bestandskunden

Spoilerfrei
17. Dezember 2022, 09:19 Uhr
Spoilerfrei
Michael
17.12.22

DAZN und WOW sind in diesem Jahr echt Stammkunden in dieser Rubrik – vor kurzem war’s noch WOW mit den Restriktionen für die eigenen Kunden, was die Nutzung von Paramount+ angeht, davor war es DAZN, die mal eben den Abopreis verdoppelten – und das sollte noch nicht das Ende der Fahnensteige sein, wie es bei DAZN selbst hieß. Wer zum neuen Preis von 29,99 Euro unterwegs ist, wird sich ärgern – den aktuell gibt es DAZN zum Schleuderpreis an jeder Ecke. 16,66 Euro pro Monat sind möglich, und damit nur etwas mehr als die Hälfte des regulären Preises.

Bestandskunden von DAZN fühlen sich auf den Arm genommen, lassen ihren Frust auf Twitter freien Lauf. Schließlich hieß es vor einigen Monaten noch bei DAZN-Chefin Alice Mascia, dass die Preiserhöhung zwigend notwendig sei, aufgrund der Investitionen in weitere Sportrechte. Spannend auch ein Satz, den sie im Interview mit der Süddeutschen Zeitung gesagt hat: „Eigentlich hätten wir den Preis früher anheben müssen“. Müssen wir also mit der nächsten Erhöhung rechnen? „Es ist ein hartes Geschäft, das wissen Sie, ausschließen kann man nichts“, sagt sie.

Natürlich gab es bisher schon verschiedene Wege, den hohen Preis zu umgehen: Die Deutsche Telekom bietet über Magenta TV zum Beispiel ein vergünstigtes Komplettpaket an – DAZN, Sky und Magenta Sport komplett für 39 Euro. Wie das geht, steht in diesem Beitrag. Und: Sky Deutschland bot allen Kunden das DAZN-Jahresabonnement zum Sonderpreis von 19,99 Euro statt 24,99 Euro an – bei einer festen Laufzeit von einem Jahr. Damit spart man immerhin jährlich 120 Euro gegenüber dem monatlich flexiblen DAZN Preis von 29,99 Euro. Inzwischen macht es DAZN selbst auf diesem Wege: Ich bekomme aktuell laufend Mail-Angebote, für 19,99 Euro im Monat zu DAZN zurückzukehren. Und auf Twitter wird das Unternehmen für eine 199,99 Euro-Aktion bei amazon und Lidl hin, durch die der Monatspreis auf 16,66 Euro sinkt.

Umstellen kann man sein teures DAZN-Abo auf diese Billigversion bei gleichen Leistungen natürlich nicht. Da kann man nur darauf hoffen, dass man die monatlich kündbare Variante gebucht hat und schnell rüberspringen kann. Die Ausführungen von DAZN-Chefin Alica Mascia werden allerdings mit solchen Dumping-Aktionen ad absurdum geführt – und die treuen Kunden verprellt.

Auch AWESOME:

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

Yellowstone: Der Stammbaum der Familie Dutton von 1883 über 1923 bis heute
Serienbilderparade #130
"Signora Volpe" - Alle Infos zur britischen Krimi-Serie in ZDF und ZDFmediathek
"Yellowstone": Die Dutton-Ranch aus der Serie gibt es wirklich
Welcome To Wrexham: Starttermin und Infos zu Staffel 3 mit Ryan Reynolds und Rob McElhenney
 
 

  • It’s not your baby. It’s a nightmare. Kryger (Extant)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!