Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Alan Tudyk spielt einen Menschen [WERBUNG]

Resident Alien: Deutschland-Start am 8. April auf SYFY

Spoilerfrei
Maik
06.04.21

Das ist mal sehr erfreulich: Alan Tudyk schlägt schneller als Außerirdischer in Deutschland auf, als ich dachte. Bereits Donnerstag wird die neue Science-Fiction-Dramedy-Serie von SYFY über den deutschen Tochtersender laufen. Hier alle Informationen, der offizielle und synchronisierte Trailer sowie ein kleiner Vorgeschmack in Form eines Sneak Peeks auf die Eröffnungsszene der Serie.

Worum geht es in „Resident Alien“?

Comic-Freunden könnte der Name bereits bekannt vorkommen, handelt es sich bei „Resident Alien“ doch ursprünglich um eine Graphic Novel von Dark Horse Comics (Partnerlink). 2012 haben Peter Hogan und Steve Parkhouse erstmals die Geschichte um das Alien erzählt, das auf der Erde abstürzt, um die Menschheit auszulöschen, sich dann aber selbst als Mensch tarnen muss und mitbekommt, wie dufte wir doch sind. Oder so ähnlich. Hier der Trailer in der deutschen Fassung, wer das englische Original sehen möchte, kann das hier tun.

„Auf seiner Mission zur Erde verschlägt es einen Außerirdischen, gespielt von Alan Tudyk (‚Firefly – Der Aufbruch der Serenity‘), durch eine Bruchlandung in den beschaulichen Ort Patience in Colorado. Zur Tarnung nimmt er die Identität des Arztes Harry Vanderspeigle an. Er lebt ein einfaches Leben, fokussiert auf seinen Auftrag: die Menschheit auszulöschen. Kompliziert wird es erst, als er bei einem Mordfall von der Polizei zu Rate gezogen wird und gezwungen ist, sich der neuen Welt anzupassen. Das bringt ihn in ein moralisches Dilemma hinsichtlich seiner Mission und er fragt sich: Sind die Menschen es vielleicht doch wert, gerettet zu werden?“

Ich habe die Pilotfolge bereits gesehen (Review) und kann euch sagen, dass der Genremix sehr erfrischend ist. Science Fiction gibt es mit der ganzen Alien-Sache, Drama und Crime durch die Handlung, etwas Comedy durch auflockernde Momente und erste Emotionen sind auch in Aussicht. Das ist schon eine besondere Mischung. Vor allem macht Alan Tudyk großen Spaß, der als Erd-fernes Alien den vermutlich größten Soziopathen der TV-Geschichte abgibt. Da sind einige herrliche Dialog-Momente bei!

In weiteren Rollen bekommen wir in „Resident Alien“ unter anderem Sara Tomko („Sneaky Pete“), Corey Reynolds („The Closer“), Alice Wetterlund („Silicon Valley“) und Levi Fiehler („Mars“) zu sehen. Aber wo und wann denn nun genau?

„Resident Alien“ in Deutschland sehen

Die erste Staffel von „Resident Alien“ wird ab diesem Donnerstag, dem 8. April 2021, über das deutsche SYFY zu sehen sein. Ab dann wird es wöchentlich jeweils ab 20:15 Uhr eine der insgesamt zehn Episoden geben. Je nach Anbieter könnt ihr die Folgen auch nach Ausstrahlung im linearen Senderprogramm digital auf Abruf anschauen. Freut mich, dass es so zeitnah ist, denn just am 31. März lief in den USA erst das Staffelfinale der ersten Season.

Wer es nicht bis Donnerstag abwarten kann, kann sich hier einen ersten Vorgeschmack anschauen – ein Sneak Peek auf die ersten Minuten der Serie „Resident Alien“:

„Eine Sneak Peek der ersten Folge der neuen SYFY-Serie ‚Resident Alien‘ noch vor TV-Start!“

Ich werde auf jeden Fall weiterschauen und freue mich bereits auf die kommenden Folgen! Das werden übrigens nicht nur neun für mich sein, denn eine zweite Staffel „Resident Alien“ wurde bereits offiziell bestellt!

Euch viel Spaß mit diesem originellen Genremix, der auch durchaus lehrreich für uns menschliche Zuschauer:innen sein könnte, die zwar seit Jahren auf der Erde weilen, aber dieses Konstrukt Mensch dann doch noch immer nicht gänzlich durchblickt haben. Und immer dran denken:

„Aliens sind auch nur Menschen.“

Bilder: James Dittinger/SYFY © 2020 Universal Content Productions LLS | Mit freundlicher Unterstützung von SYFY.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: