Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Hm, lecker Fritten!

Review: Suits S06E06 – Spain

18.08.16 21:02
ReviewSuits
SPOILER !!
Maik
18.08.16

suits-so6e06_01

So langsam kommen die in Gang gesetzten Kleinigkeiten in Bewegung und vor allem Berührung. Dabei schafft es Suits weiterhin, sämtliche Logiken des sonst so starren Gesetz-Systems aufzubrechen, als wären sie Pistazien aus dem Supermarkt. Und doch muss ich natürlich die Vorlage nutzen und sagen, dass sich Mikes Knast-Aufenthalt mehr und mehr zum Albtraum entwickelt. Mua. Ha. Naja… Das wissen wir zumindest alle spätestens dann wieder, als die Serie dem vergesslichen Zuschauer noch einmal auf die Nase drückt, was mit seinen Eltern passiert ist. Achso. Stimmt. Wow – was ein Zufall aber auch!

Wenigstens werden wir mit extra Fritten wieder zufrieden gestellt. Die Fast Food-Szene hat mir sehr gefallen und mich an den tollen Film „Seven“ denken lassen. „What’s in the baaaag?!?!“ habe ich innerlich geschrien (im Zug wollte ich nicht für unnötiges Aufsehen in unsicheren Zeiten sorgen…).

suits-so6e06_02

Zur Beilage gibt es eine große Schüppe emotionaler Offenheit und Moral im Gefängnis-Menü. Eigentlich doch ganz schön soft da drinnen… Und Mikes Tag ist mehr vollgepackt mit Meetings als ein Montag in einer Werbeagentur. Wenigstens gab es mal wieder ein kleines Fake-Verfahren – die mag ich und es ist auch irgendwie schön, Mike mal wieder in seiner „Fake-Funktion“ zu erleben.

Parallel „arbeitet“ Louis weiter an seiner spontanen Zweitwohnung.

„All I can think about is my wood!“ (Louis)

Lockere Abwechslung, schon klar, aber dass zwei der verbleibenden Hauptarbeitskräfte ihren Tag damit verbringen, sein Liebesleben zu entfachen – das darf eigentlich nicht so sein. Wenigstens ist diese dumme Lüge möglichst früh geplatzt.

suits-so6e06_03

Ach ja – und Nummer drei im Bunde. Rachel macht nicht nur ihr eigenes Ding, sondern wird auch noch verdammt nervig. „Buhuhuh, der arme Mann…“ – dass da nicht härter mit ihr und ihrer Ungeduld umgegangen wird, ist verwundernd. Zumal man auch sagen könnte, dass der Insasse nach 12 Jahren auch ruhig ein paar Tage länger warten kann. Und jetzt wird noch wunderbar aufgezeichnet, wie unmöglich der Fall ist, damit wir uns alle ganz doll freuen dürfen, wenn Rachel ihn zum Staffelende gelöst hat. Toll! Ich freue mich jetzt schon total für sie…

Komisch, eigentlich habe ich im Detail sehr viel zu meckern, was die Sinnhaftigkeit angeht, und doch fühlte ich mich besser unterhalten, als zuletzt. Dann haben sie ja scheinbar doch nicht so viel falsch gemacht. Und das „Anwalten“ fühlt sich wenigstens mal wieder eine Stufe realer und nachvollziehbarer an.

Der Spanien-Bezug im Titel kam für mich übrigens erfreulich nebenher. Aber man hätte die Folge meiner Meinung auch gut „Extra Fries“ nennen können.

Vorherige Folge

Nächste Folge

Bilder: Bravo

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 3,00 (1)

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
SPOILER !!
Beitrag teilen: