Absolut keine Enttäuschung

sAWEntskalender 2019 – Tür 6: die besten Easter Eggs in „Disenchantment“

Mini-Spoiler
Leonie
06.12.19

Der erste Dezember-Milestone ist erreicht! Es ist Nikolaus-Tag, und der Mann mit dem roten Mantel und dem weißen Bart hat (wie im letzten Jahr) vielleicht einen Buchstaben und (auch wie im letzten Jahr) ganz bestimmt einen Tipp für unser gesuchtes Serienzitat für euch im Sack; ganz anders als im letzten Jahr gibt es aber auch etwas für alle, die nicht brav waren – und zwar keine Schokolade, Nüsse oder Mandarinen, sondern einen ganzen Haufen Ostereier. Das ist ja schon fast ein Weihnachtswunder!

INFO: In unserem „sAWEntskalender“ 2019 gibt es jeden Tag ein Türchen mit den tollsten Easter Eggs einer Serie – und tolle Preise zu gewinnen. In jedem Türchen KANN ein Buchstabe versteckt sein, den es zu finden gilt, um ein Lösungs-Zitat aus einer Serie zu bilden. Viel Spaß beim Lesen und Buchstabensuchen!

Im Nikolaus-Türchen des sAWEntskalenders soll es heute um Easter Eggs in Matt Groenings „Disenchantment“ gehen. Nachdem ich mir wegen Jessalyn Gilsig vor Kurzem mehrfach fast die Finger verheddert habe, mir die Buchstabenfolge mittlerweile aber ganz gut von der Hand geht, war ich einfach auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. „Disnet“, nein, „Diens“, nein nochmal, „Disentchentmal“, fast. Also jedenfalls, die dritte Animationsserie von Matt Groening nach den „Simpsons“ und „Futurama“ trat natürlich in furchtbar große Fußstapfen, konnte jedoch auch den ein oder anderen hartgesottenen Fan überzeugen. Einen Anteil daran haben sicher auch die vielen Verbindungen zu den beiden großen Serien-Geschwistern.

Die Spoiler-Gefahr ist geringst.

John DiMaggio – The Voice

Bender aus „Futurama“ fordert oft und gern Leute dazu auf, ihn an seinem glänzenden Metall-Hintern zu küssen. Soweit zur deutschen Übersetzung.

Im Original hört sich das so an:

Und Bender scheint einen großen Fan zu haben: König Zøg aus „Disenchantment“. Dieser zitiert öfter Benders Sprüche, gern auch mit einer persönlichen Note.

King Zøg: „Bite my shiny metal axe!“

Auch “Let´s go already” hört man König Zøg ebenso wie Bender sagen. Im Originalton fällt Fans sicher schnell auf, dass König Zøg und Bender nicht nur den Sprachschatz (und diesen auch nicht zufällig) teilen, sondern auch die Stimme. Der Schauspieler und Synchronsprecher John DiMaggio spricht beide Figuren.

Das Thema Synchronisation haben Maik, Fabio und Michael auch in unserem seriesly PodcAZt angeschnitten: Wer Serien nur synchronisiert schaut, verpasst sicher nicht nur den ein oder anderen Gag aufgrund unzureichender Übersetzung, auch so manches Easter Egg geht so einfach unter. In der deutschen Synchro der Serie hat sich natürlich niemand die Mühe gemacht, den gleichen Sprecher zu verpflichten, und auch die Abwandlung des Zitats oben klappt im Deutschen einfach nicht so gut.

Elfo und Homer in der Hölle

Als Elfo seinen beiden Kameraden Luci und Prinzessin Bean (vollständig: Tiabeanie Mariabeanie de la Rochambeau Grunkwitz) in Folge 2 des zweiten Teils der ersten Staffel in die Hölle folgt, wird er ebenso wie Homer in der Folge „Treehouse of Horror IV“ auf einem Förderband gefoltert – die Hommage wäre mir persönlich ein bisschen zu dünn (die Szene ist bei den „Simpsons“ einiges kürzer als bei „Disenchanment“) aber wenn Netflix es sagt, wird es schon so sein ;) Außerdem ist Elfo so unheimlich CUTE! Und in Futurama gibt es auch noch eine Hommage an die Szene. Ein Triple!

Ich habe euch hier mal die „Simpsons“-Szene herausgesucht, es geht auch direkt mit dem Förderband los – vergleicht selbst!

Professor Farnsworth – nicht ohne meine Drahtschublade!

Dann gibt es noch den „Farnsworth Boulevard“ in Steamland – Moment, den Namen kennen wir doch ebenfalls aus „Futurama“? Klar, Professor Farnsworth. In „The Electric Princess“ holt Bean dann auch noch einen Piloten vom Himmel, der wie ein junger Farnsworth aussieht.

Bean: „Are you from the future?“
Pilot: „No! I´m from two minutes ago, when you shot me down!“

Zugeben will das Farnsworth-Lookalike also nichts, aber der Inhalt der Drahtschublade lässt darauf schließen, dass Beans Frage nicht ganz von der Hand zu weisen ist. Niemand außer Farnsworth schafft es schließlich, eine Schublade für Drähte zu haben, in der diese fein säuberlich nebeneinander liegen und sich nicht innerhalb von Sekunden zu einem gordischen Knoten verknüddeln.

Direkt aus der „Futurama“-Zukunft kann Farnsworth aber wenn es mir recht überlege auch nicht kommen, sonst wäre er doch alt, oder? Kennt sich hier jemand mit Zeitreisen aus?

Bonus-Ei: Der eiserne Thron

Vor Start von „Disenchantment“ wurde gemutmaßt, dass die Serie eine Parodie auf „Game of Thrones“ werden würde – Matt Groening wollte das jedoch unbedingt verhindern. Um nicht beeinflusst zu werden, hörte er sogar auf, „Game of Thrones“ zu sehen, als er mit der Arbeit an „Disenchantment“ begann. Das hatte den Nachteil, dass er sehr aufpassen musste, dass die Kollegen ihm nicht heimlich GoT-Gags in die Serie schreiben konnten, schlussendlich hat es dann aber auch nur die eine Hommage an die legendäre Serie in „Disenchantment“ geschafft – und das auch gleich ganz zu Anfang.

„We only have a reference to Game of Thrones in the beginning because I knew people would be wanting that, and I wanted to get it out of the way.“

Noch ein paar weitere interessante Hintergrundinfos zu „Disenchantment“ könnt ihr bei Mashable lesen.

Ich freue mich jedenfalls, dass „Disenchantment“ zwei weitere Staffeln bekommt, 2020 gibt es dann auch wieder neue Folgen bei Netflix und sicher noch viele weitere Easter Eggs.

sAWEntskalender 2019 – Tipp #1

Wir suchen in diesem Jahr ein englisches Zitat!

Wie bitte, Nikolaus? Ich habe den Buchstaben noch nicht versteckt? Meinst du nicht, dass der geneigte Leser selbst herausfindet, dass es der Vokal ist, der nur zweimal im vollständigen Namen von „Bean“ vorkommt? Komm, so gewieft sind unsere Leser auf jeden Fall!

Buchstaben gefunden?

Wie im Gewinnspiel-Beitrag zum „sAWEntskalender“ erläutert, kann jeden Tag ein gesuchter Buchstabe im Türchen-Beitrag versteckt sein. Oder vielleicht sogar mehrere. Hast du ihn/sie gefunden oder bist dir sicher, dass es keinen gibt? Dann schreib uns die Tages-Lösung über das Kontaktformular hier und sichere dir bei richtiger Einsendung ein Gewinn-Los:

Wie ist welcher Buchstabe versteckt?

Solltest du mithilfe der bisher entdeckten Buchstaben das gesuchte Serienzitat erraten haben, schick deinen Lösungsversuch über das Formular im großen Gewinnspiel-Beitrag (ganz unten). Dort gibt es auch alle Infos zu den Preisen und dem Ablauf des Gewinnspieles.

Türchen #5

Türchen #7

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.