Auf die silberne Zielgerade!

The Strain S02E12 – Fallen Light

29.09.15 08:21
ReviewThe Strain
SPOILER !!
Maik
29.09.15

The-Strain_S02E12_01

Man merkt dass nach dem netten Zwischenspiel vergangene Woche wieder mehr Zug in die Handlung bzw. Handlung in die Folge gelangt. Das tut der Geschichte gut und demonstriert, dass es Richtung Staffelfinale zugeht.

Einen netten kleinen Zeitsprung gibt es auch mal wieder. In 2005 hat Eph noch Haare aber bereits Beziehungsprobleme, die sich durch das konträre Aufeinandertreffen mit Dr. Nora nicht gerade bessern. Netter Einblick in die Geschichte der Figuren und auch schön, Sean Astin noch einmal als Jim zu sehen. Grund genug, mal wieder die Großeltern zu besuchen!

Das ist in so einer Ausnahmesituation und dem vermeintlichen Ende der Menschheit und all dem Termin-Stress in etwa so ungewöhnlich, wie noch Zeit und Ressourcen für die Produktion und das Aushängen von Wahlplakaten zu finden – Respekt! Wer das schafft, der schafft auch innerhalb eines Tages einen 180-Grad-Turn in der eigenen Karriere-Planung. Ein utopisch schneller Aufstieg der Congress Woman Feraldo.

„This is like a 3D-movie.“ (Gus)

Recht plump war die Organ(g)isierung Gus‘. Ein bisschen The Walking Dead-Feeling gab es im Gefängnis bis alles mal wieder kaputt gemacht wurde von Insassen und Inszenierung. Es bleibt ein beeindruckender Handschlag zur Begrüßung und eine intensive Verabschiedung, die unter die Haut ging.

The-Strain_S02E12_02

„Those suckers hate silver, huh? Guess I picked the right bling, to bight them all back.“ (Ghetto-Händler)

Der Spruch hat mir tatsächlich gut gefallen, genau wie die Anspielung auf das vorhersehbare „Mensch-Sein“ in dieser Situation. Wir sind uns also selbst der größte Feind. Da kann man beinahe darüber hinwegsehen, wie nervig das ganze „wen liebt Dutch mehr?“-Theater mittlerweile ist. Gut, dass es da scheinbar einen Schlussstrich gibt. Zumindest vorerst…

Insgesamt eine sehr kurzweilige Episode, die schnell verging und einige wichtige Handlungen in Gang gesetzt hat. Am Ende wundert mich, dass man in der Episode zuvor derart Zeit „verplempert“ hat, die jetzt spürbar fehlt. Vieles wird übers Knie gebrochen, einige Handlungsstränge in unnormalem (Entscheidungs-)Tempo erzählt und so viel Potenzial auf der Strecke gelassen. Dennoch hat man es zumindest hinbekommen, alles in eine Richtung zu lenken. Das könnte die blutigste Buch-Auktion aller Zeiten werden. Hoffentlich auch die Spannendste! Auf dass wir dann im Bett liegen und weinen, weil die Staffel vorbei ist und nicht, weil es so ein schreckliches Ende war…

The-Strain_S02E12_03

Vorherige Folge

Bilder: FX

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 2,29 (7)

Kommentiere


    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.