Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden
WERBUNG
Unterstütze den Blog!

Wenn Serien ihre eigenen Filme bekommen...

Vom TV auf die große Leinwand

Spoilerfrei
17. November 2014, 09:30 Uhr
Spoilerfrei
Nicky
17.11.14

Etliche Serien hatten ihren eigenen Film, ich habe mal die bekanntesten zusammengefasst, an die ich mich noch erinnere und die nicht zu meinen persönlichen Top 5 gehören:

Serie: Alf (4 Staffeln)
Film: Alf – Der Film (1996)

Unglaublich, dass man eine Serie, die Ende der 80er Jahre lief noch so gut in Erinnerung hat. Wiederholungen um Wiederholungen machen es möglich, dass auch meine Generation Freude am haarigen Alf hatte. Ich weiß noch, dass der Film unglaublich traurig begann. Alf war als Forschungsobjekt in einer Militärbasis eingesperrt und musste ständig Experimente über sich ergehen lassen. Im Zentrum des Films stand ausschließlich der Außerirdische, von der Familie Tenner war nichts mehr gesehen. Weil ich auf der Suche nach einem Trailer für den Film auf das Intro der Serie gestoßen bin und das so schön retro ist und mich an meine Kindheit erinnert, möchte ich euch das nicht vorenthalten *hach jaaaaa…

Serie: Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI (9 Staffeln)
Filme: Akte X – Der Film (1998) und Akte X – Jenseits der Wahrheit (2008)

Akte-XVon 1993 bis 2002 produziert, brachten uns die FBI Agenten Dana Scully und Fox Mulder viel Spannung und noch mehr Mystery. Als die Serie endete war ich gerade 15, weshalb ich Akte X vor allem als Gänsehaut-Serie in Erinnerung habe. Den ersten Film habe ich damals garnicht wirklich als solchen wahrgenommen, diente er doch mehr als Brückenelement zwischen Staffel fünf und sechs. Trivia dazu: Mulder pinkelt im Film vor ein Plakat von Independence Day. In Roland Emmerichs Film hört man den Satz “I love The X-Files too”. Den zweiten Film Jenseits der Wahrheit, der 6 Jahre nach dem Ende der Serie herauskam, habe ich dann schon besser in Erinnerung, fand ihn aber nicht besonders gut. Und ihr?

Serie: Simpsons (26 Staffeln+)
Film: Die Simpsons – Der Film (2007)

SimpsonsderFilmDiesen Film der gelben Bewohner Springfields haben wir bestimmt alle gesehen. Deswegen muss ich dazu sicherlich nicht mehr viel sagen, außer, dass eine Fortsetzung vermutlich erstmal nicht geplant ist. Hinweise gibt es dafür genug: Marge etwa sagt zu Lisa, als diese über einen zweiten Familien-Dokumentarfilm nachdenkt „Ein Simpsons-Film ist mehr als genug!“. Selbst in Futurama wird Bender von Schöpfer Matt Groening erschossen, als ihn dieser nach einem zweiten Film fragt.

Serie: Southpark (18 Staffeln+)
Film: South Park: Der Film – größer, länger, ungeschnitten (1999)

south-park-der-film-pAuch diesen Film dürften die meisten Serienfreaks bereits verinnerlicht haben. Die Attribute größer, länger, ungeschnitten treffen aber sowas von zu, bedenkt man, dass die USA ihrem Nachbarn Kanada den Krieg erklären, Kenny beim Anzünden eines Furzes stirbt und der homosexuelle Satan und Saddam Hussein die Weltherrschaft an sich reißen wollen… ein ganz normaler South Park halt, nur eben auf der Kinoleinwand.

Serie: Drei Engel für Charlie (5 Staffeln)
Filme: Drei Engel für Charlie (2000) und 3 Engel für Charlie – Volle Power (2003)

charlieDa ich weder die Serie noch die Filme kenne, fasse ich mal mein Halb-Wissen kurz zusammen: Die 3 besagten Engel sind Agentinnen, die für ihren mysteriösen Chef “Charlie” arbeiten. Diesen bekommen die Zuschauer allerdings nie zu sehen. Da die ursprünglichen Darstellerinnen zu Beginn der 2000er Jahre weit über 50 waren, mussten für die filmische Fortsetzung jüngere Engel her: Cameron Diaz, Drew Barrymore & Lucy Lui. Wer kennt die Serie und die Filme?

Serie: Starsky & Hutch (4 Staffeln)
Film: Starsky & Hutch (2004)

starsky-und-hutch25 Jahre nach dem Ende der Serie erschien die Actionkomödie mit Ben Stiller und Owen Wilson als die Polizisten Starsky & Hutch. Als Prequel angelegt, spielt der Kinofilm natürlich ebenfalls in den 1970er Jahren – in der Zeit, in der auch die Serie produziert und ausgestrahlt wurde. Wer die Filme des Frat Packs kennt und mag, wird auch mit diesem Spaß haben, unabhängig davon, ob die Serie bekannt ist. Trivia: Die originalen Starsky (Paul Michael Glaser) und Hutch (David Soul) haben im Film einen Cameo.

Serie: Miami Vice (5 Staffeln)
Film: Miami Vice (2006)

miami-viceIrgendwie haben es die aktuellen Filmadaption von Serien aus den 70er und 80er drauf, einfach nur den Titel zu klauen und im Remake-Style neuen Stoff zu bringen. So geschehen auch 2006 mit Miami Vice. Statt Don Johnson und Philip Michael Thomas übernahmen im Kinofilm Colin Farrell und Jamie Foxx die Rollen von “Sonny” Crocket und “Rico” Tubbs. Die Serie aus den 80ern habe ich zwar nie gesehen, der Film ist aber ein solider Actionthriller.

Serie: Sex and the City (6 Staffeln)
Film: Sex and the City (2008) und Sex and the City 2 (2010)

sex-and-the-cityAls weiblicher Serienfreak gehöre ich vermutlich zur seltenen Spezies der Frauen, die sich nicht für Carrie, Samantha, Miranda und Charlotte erwärmen können. Dieses Beziehungsgeblubber, rumgeheule und rumgev**** ging mir schon nach 3 Folgen auf den Senkel. Warum die Serienwelt nun noch 2 Kinofilme brauchte, ist mir ein Rätsel. Vielleicht kann mir das jemand von euch erklären?

Serie: Das A-Team (5 Staffeln)
Film: Das A-Team – Der Film (2010)

A-TeamWer kennt es nicht, das legendäre A-Team um Anführer Hannibal? Face, B.A. und Murdock vervollständigen das Team, wobei letzterer immer mein Lieblingscharakter war. Ein bisschen plemm-plemm mag doch jeder, oder? Im Kinofilm verliehen Liam Neeson, Bradley Cooper, Quinton Jackson und Sharlto Copley den vier Charakteren Ausdruck. Eigentlich ein netter Cast und auf den Film hatte ich mich damals auch gefreut, doch irgendwie sprang der Funke der alten Generation nicht über. Abgesehen davon, hat mich Jessica Biel tierisch genervt.

Serie: 21 Jump Street – Tatort Klassenzimmer (5 Staffeln)
Filme: 21 Jump Street (2012) / 22 Jump Street (2014)

Wieder muss ich zugeben, nur die Filme, nicht aber die Serie gesehen zu haben und das obwohl Johnny Depp mitspielt. Sowohl in der Serie als auch im Film geht es um junge Polizisten, die frisch von der Akademie kommend undercover in Schulen eingesetzt werden. Jonah Hill und Chaning Tatum machen das im 21. Jahrhundert auf eine unglaublich komische Art und Weise. Beide Filme kann man getrost ansehen, wenn man anspruchslose Unterhaltung sucht. Weil der zweite Teil, relativ aktuell ist, hier noch der Trailer:

22 JUMP STREET Offizieller Trailer Deutsch German | 2014 [HD]

Im zweiten Teil dieser Serie, werde ich den Spieß umdrehen und Serien unter die Lupe nehmen, die auf einem Kinofilm/Film basieren.

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:
1 2
Autor:innen gesucht

2 Kommentare

  • Den ersten Akte X Film fand ich ja ziemlich misslungen, obwohl ich die Serie gemocht habe. In der Serie wurde das Übernatürliche ja immer nur angedeutet, wenn ich mich recht erinnere. Im Film hingegen fliegt dann einfach mal ein Ufo durch die Gegend, zack Außerirdische existieren, alles ist wahr und wird jetzt aber vertuscht. Für mich war das eine ziemliche Zäsur und auch inhaltlich ziemlich mau.

    • An die Akte-X Filme erinnere ich mich zwar nur dunkel, weiß aber, dass sie mich damals auch nicht so vom Hocker gerissen haben… die Story war einfach lame.


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
WERBUNG