serieslyAWESOME Poll der Woche

Welche neue Serie wollt Ihr sehen?

Mini-Spoiler
Michael
03.06.15

Es ist wieder Voting-Zeit bei serieslyAWESOME. Letzte Woche wollten wir von Euch wissen, wer der beste Star Trek-Captain ist. Ihr habt entschieden: Nach Eurer Meinung ist es Jean-Luc Picard! Er bekam 43 Stimmen vor Captain Sisko von Deep Space Nine (21) und Captain Janeway (Voyager, 13). Captain Kirk aus der Classic-Serie wurde nur Vierter mit 12 Stimmen vor Captain Archer aus der Enterprise-Serie (5).

captain_poll

Im Star Trek-Universum gibt es ja sowohl Filme als auch diverse Serien. Und genau diese Verbindung zwischen Filmen und Serien ist unser neues Voting-Thema für diese Woche.

Minority Report, 12 Monkeys, Fargo… zuletzt kamen einige Serien auf den Markt oder wurden für die nahe Zukunft angekündigt, die auf bekannten Filmen basieren. Nicht immer kann die Umsetzung mit den Filmen mithalten, manchmal entstehen daraus aber auch wertvolle Serienperlen. Uns würde interessieren, an welcher Serie Ihr Spaß hättet, die auf einem Filmklassiker basiert. Wir haben Euch hier einige unserer Lieblingsfilme zusammengestellt, von denen wir glauben, dass wir an gut gemachten Serienumsetzungen unsere Freude hätten.

Blade Runner

voting_blade

Tja, am Horizont über Los Angeles im Jahr 2019 hängt der Himmel voll düsterer Wolken, und derweil weitere dunkle Wolken in Form einer filmischen Fortsetzung von Blade Runner drohen, machen wir uns hier lieber Gedanken über eine serielle Umsetzung. Optisch dürfte die Serie dem Film natürlich in nichts nachstehen, erzählerisch könnte man die Geschichte des Films nacherzählen, vielleicht aber auch in einer separaten Staffel den Kampf der Replikanten gegen die Menschen vor der Flucht auf die Erde erzählen.

Die fabelhafte Welt der Amélie

voting_amelie

Ich weiß nicht, wie oft ich schon diesen Film von Jean-Pierre Jeunet gesehen habe. Auf jeden Fall lohnt es sich jedes Mal aufs Neue, weil es so viel zu entdecken gibt und er einfach immer wieder Spaß macht. Deswegen glaube ich, dass er auch Potenzial für eine Serie hätte. Die Serie könnte weitere Abenteuer von Amélie erzählen, wie sie die Welt entdeckt, und wie die Welt sie entdeckt, mit diesen vielen verrückten Einfällen, Bildern und Geschichten. Vielleicht so im Stil von Pushing Daisies.

Good Night, and Good Luck

voting_good

Ich glaube, an so einer s/w-Serie im Stil des Films hätte ich auch große Freude. Der Film erzählt den Kampf einer Redaktion gegen die Machenschaften des US-Senators Joseph McCarthy. Die Serie wäre vielleicht als Mischung aus Mad Men und The Newsroom zu sehen – sehr anspruchsvoll erzählt und optisch ein Leckerbissen – aber bitte auch mit der gleichen hochklassigen Besetzung mit George Clooney, Robert Downey junior, Patricia Clarkson, Ray Wise und Jeff Daniels.

Memento

voting_memento

Gibt’s eigentlich schon eine rückwärts erzählte Serie? Bei der man zuerst das Finale sieht und einem dann rückwärts erzählt die Vorgeschichte erschlossen wird? Falls nicht, wäre Memento wohl eine prima Vorlage dafür. Sicher nichts zum Nebenbeischauen, sondern zum Mitdenken und Miterleben.

Coraline

voting_coraline

Die Geschichte, die dem im Stop-Motion-Verfahren gestalteten Film zugrunde liegt, hatte ich schon gelesen, bevor es den Film gab. Ich war gespannt, wie man den tollen Stoff von Neil Gaiman wohl umsetzen könnte. Hier geht’s um das Mädchen Coraline, dass sich in eine Parallelwelt flüchtet, um Anerkennung zu erhalten. Erst später merkt sie, das hier so gar nichts richtig läuft. Mit der Stop-Motion-Umsetzung ist man genau richtig verfahren, meine ich. Und die bunte Bilderwelt als Serie zu sehen, könnte mir gefallen. Man könnte viel mehr aus der Parallelwelt erzählen, Coraline vielleicht auch häufiger zwischen realer und fiktiver Welt pendeln lassen, damit sie beispielsweise anderen Charakteren in der falschen Welt helfen kann. Aber bitte nicht als familientaugliche Disney-Adaption planen, sondern als animierte Serie für Erwachsene.

Love Song for Bobby Long

voting_love

Okay, bei der Umsetzung käme wohl eine ziemlich dreckige Serie ans Licht – Shameless lässt grüßen. Ich fand den Film großartig, was nicht nur an den hervorragenden Schauspielern lag, sondern auch an den ausgezeichneten Dialogen. Erzählt wird die Geschichte des Alkoholikers Bobby Long, der mit Lawson Pines, ebenfalls Alkoholiker, zusammenwohnt und plötzlich Besuch von seiner Tochter Purslane bekommt. Der Film hatte ein langsames Tempo an sich, das ich mir auch für die Serie wünschen würde. Erzählen könnte man natürlich nochmal den Inhalt des Films, aber auch, wie Lawson und Purslane nach Bobbys Tod zusammenkommen und in New Orleans leben – mit so’n bisschen Drama und ein bisschen Komödie.

Mulholland Drive

voting_mulholland

Weiß jemand, worum es in dem Film geht, oder was er bedeuten soll? Nee, muss man wohl auch nicht wissen, ist ja einfach typisch für David Lynch-Film, dass nicht alles einen Sinn ergeben muss. Würde er jetzt nicht Twin Peaks wieder aufleben lassen, fänd‘ ich die Umsetzung von Mulholland Drive als Serie klasse. Die abstrusen, losen Handlungsstränge könnte man jeweils in einzelne Episoden packen und in einem großen Finale zusammenführen. Sicher kein Stoff für mehrere Staffeln, sondern mehr so in die Kategorie True Detective einzuordnen.

Eure Meinung ist gefragt!

Abstimmung vorbei.

Zuletzt wurden einige Serien angekündigt, die auf bereits existierenden Filmen basieren. Welche andere Serie würdet Ihr Euch wünschen?

Kommentiere



    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.