Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Ab Silvester

Wer einmal lügt: Netflix-Serie zum Bestseller-Roman (Trailer & Infos)

Mini-Spoiler
Maik
03.12.21

In unserem Monats-Ausblick für das Netflix-Programm im Dezember konntet ihr bereits den Eintrag zu „Wer einmal lügt“ sehen. Heute wurde der erste offizielle Trailer zur neuen Serie veröffentlicht, die die Streamingplattform als „packenden Thriller“ bezeichnet. Freunde der Belletristik könnten das bereits unterstreichen, basiert die Produktion doch auf dem 2012 erschienenen Roman gleichen Namens (Partnerlink) von US-Bestseller-Autor Harlan Coben. Der hat bereits Stoff für Miniserien wie „Ich schweige für dich“ oder „The Five“ geliefert. Wie bei der Buchvorlage trägt auch die Serie „Wer einmal lügt“ im Original übrigens den Titel „Stay Close“.

Hier der Trailer zunächst in der englischen Originalfassung, darunter könnt ihr auch die deutsch synchronisierte Version einsehen.

„Vier Personen, dunkle Geheimnisse und eine Vergangenheit, die lebensbedrohlich ist … In ‚Wer einmal lügt‘ mit Cush Jumbo, James Nesbitt, Richard Armitage und Sarah Parish wird hinterfragt, wie gut wir unsere Mitmenschen wirklich kennen.“

Beim Cast lassen sich auch einige Gesichter sehen, die bereits in anderen (Mini-)Serien zu sehen waren, die auf Stoffen aus der Feder Harlan Cobens basiert haben. So war Richard Armitage bereits in „Ich schweige für dich“ zu sehen, aber eben auch in „Berlin Station“ oder als Thorin in der „Der Hobbit“-Trilogie. Ansonsten sind noch unter anderem Sarah Parish („Broadchurch“), Cush Jumbo („Good Wife“), James Nesbitt („Lucky Man“, „Bloodlands“), Youssef Kerkour („Home“) oder auch Jo Joyner („EastEnders“, „Shakespeare & Hathaway: Private Investigators“) zu sehen.

Die erste Staffel von „Wer einmal lügt“ wird ab Silvester-Freitag, dem 31. Dezember 2021, auf Netflix zur Verfügung stehen. Ab dann könnt ihr die Serie hier streamen, bis dahin kann man dort auch einen Alert aktivieren, um den Start nicht zu verpassen.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Mini-Spoiler
Beitrag teilen: