Medium, Large oder Grande?

1st & Main – an animated Starbucks Story

Spoilerfrei
Tobias
19.12.16

Es soll ja Menschen geben, die sind vor ihrem ersten Kaffee nicht zu gebrauchen. Ich bin nicht so einer, ich mag keinen Kaffee. Schmeckt nicht. Wird nie schmecken. Und ich glaube auch nicht, dass sich hier irgendwann mal die dynamische Geschmacksanpassung wie beim Wein einstellen wird. Denn hier muss ich zugeben, dass sich mein Geschmack so gaaaaanz langsam in Richtung halbtrocken bewegt, vorher konnte der Wein nicht süß genug sein. Aber ich schweife ab.

Der Kaffeeliebhaber wird sehr wahrscheinlich sein Kaffeespezialgeschäft haben, der Rest geht zu Starbucks oder Tchibo oder Black Beans. Oder wie auch immer jene „coolen“ und „hippen“ Läden bei Euch heißen. Okay, Tchibo fällt wohl eher raus. Jene coolen und hippen Läden überzeugen nicht nur durch teure Waren in – gefühlt – viel zu kleinen Bechern sondern auch durch kreativere Werbemaßnahmen und legen Wert auf ihren Shopstyle.

Starbucks weitet diese Maßnahmen aus und schließt sich nun auch dem aktuellen Trend an, ihre Produkte in kleine serielle Geschichten zu packen und eine ganz „andere“ Story zu erzählen. Mit „1st & Main“ haben sie nun eine kleine Webserie auf ihrem YouTube Kanal gestartet, die zunächst auf sieben Episoden angedacht ist. Und das interessante dabei ist, dass sie sich recht professionelle Hilfe und Unterstützung geholt haben: three writers of “The Simpsons”. Protagonisten sind aber nicht Menschen sondern sprechende Tiere.

Hier mal der Trailer:

Ob dieses Label funktioniert?

Hey, Kaffeefreunde! Wir haben eine neue Webserie. Und die wurde nicht nur von einem Schreiber der Simpsons geschrieben, nicht von zweien .. nein, nein! Wir haben derer sogar Drei! Bäm, nimm das Eduscho!“.

Die zunächst geplanten sieben Folgen sollen vom echten Leben in einem solchen sozialen Umfeld inspiriert sein. Wir werden also Geschichten aus der Sicht der Angestellten zu Gesicht bekommen wie von Kunden. Die Pilotfolge hat ein Kundenpärchen im Zentrum des 90 sekündigen Clips – und den Weg zum richtigen Namen ihres noch nicht geborenen Kindes.

Aber irgendwie nett ist es schon. Oder?

via: Starbucks Coffee

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.