seriesly Monatsrückblick 2019

awesome Juni

Spoilerfrei
Jonas
01.07.19

Wir haben es geschafft, es gibt eine Zeit nach „Game of Thrones“! Die Welt ist nicht untergegangen und Serien vermögen uns nach wie vor bestens zu unterhalten. Eine dieser Serien lautet heißt „Dark“, wie man an den folgenden Top Artikeln ablesen kann. Wer weitere Tipps sucht, der schaue bitte unten im persönlichen Serienmonat.

Top Artikel im Juni

  1. Serienbilderparade #72
  2. Netflix DARK: Timeline und Stammbaum
  3. Review: DARK Staffel 2 A (Folge 1-4)
  4. DARK: Recap zu Staffel 1
  5. The Blacklist: Staffel 7 kommt 2020
  6. Black Mirror: Musikvideo zu „On a Roll“ von Ashley O (Miley Cyrus)
  7. Review: How to Sell Drugs Online (Fast) – Staffel 1
  8. Review: Happy! – Staffel 2
  9. IKEA hat Wohnzimmer aus „The Simpsons“, „Friends“ und „Stranger Things“ nachgebaut
  10. Review: DARK Staffel 2 B (Folge 5-8)

Kiras Monat

Mein Juni war gut gefüllt mit einigen Folgen der dritten Staffel „Outlander“, die ich nach meinem Schottland-Urlaub alle gerne nochmal schauen wollte. Blöd nur, dass wir uns zum Ende der dritten Staffel leider kaum noch in Schottland aufhalten. Ansonsten gab es ein paar weitere Folgen „The Affair“. Sonderlich weiter komme ich da aber aktuell nicht.
Richtig gefreut habe ich mich über den Start der zweiten Staffel „Big Little Lies“ und über die Tatsache, dass die Folgen wieder so unheimlich tolle Musik beinhalten. Überrascht und freudig erregt war ich über den Einsatz des Oscar-nominierten Songs „Mystery of Love“ von Sufjan Stevens, den dieser für den tollen Film „Call Me By Your Name“ geschrieben hatte. Apropos Musik: Gern gesehen hab ich diesen Monat auch „Sing meinen Song“, weil diese Sendung immer wieder zeigt, dass in einigen Musikern doch so viel mehr steckt als man durch den ein oder anderen Song, den man von ihr oder ihm kennt, vermutet hatte.

Nachdem ich mich entschieden habe, ob mir das Recap zur komplexen ersten Staffel „DARK“ reicht oder ob ich doch nochmal besser ein paar Folgen sehen sollte, beginne ich dann auch mit der zweiten Staffel des deutschen Netflix Originals. Und in wenigen Tagen startet dann ja auch schon die dritte Staffel „Stranger Things“.

Fabios Monat

Bei den erdrückenden Außentemperaturen kann ein regungsloser Abend vor dem TV-Gerät und dem auf Hochtouren laufenden Ventilator ganz wohltuend sein. Ich habe daher diesen Monat unter anderem damit verbracht, das Staffelfinale von „Cloak & Dagger“ (Review dazu findet ihr hier) und die originelle zweite Staffel der Comedy-Serie „Fleabag“ zu schauen. Mein Serien-Highlight des Monats war aber „Good Omens“ mit einem hervorragend aufspielenden Schauspiel-Duo, das versucht die Apokalypse abzuwenden. Apokalyptisch ging es auch bei der spanischen Krimi-Serie „La Zona“ zu. Meine Review dazu gibt’s hier. Zuletzt habe ich noch mit der, leider schon allerletzten Staffel von „Jessica Jones“ angefangen.

Jonas Monat

Ich muss den bankrott erklären, im Juni habe ich keine (neue) Serie geschaut. Momentan bleibt das Hobby leider auf der Strecke, aber bald habe ich wieder Zeit. Deswegen schreibe ich lieber welche Serien ich schauen WILL und nicht welche ich gesehen habe. Da wäre „Dark“ an erster Stelle zu nennen, ich freue mich wahnsinnig darauf endlich zu erfahren wie es weiter geht. Deswegen konnte ich Michaels Review auch leider noch nicht lesen, siehe hier. Ebenfalls auf meiner to-watch-Liste befindet sich „How to Sell Drugs Online (fast)“, Review siehe hier, die will ich fast nur wegen Bjarne Mädel sehen – die Bilder seines Charakters waren einfach zu genial. Dann will ich auch mal wieder eine Runde „Black Mirror“ schauen und – gaaaaanz wichtig: Die dritte Staffel „Stranger Things“.
Was ich davon geschafft habe, lest ihr im nächsten Monatsreview.

Michaels Monat

Na gut, bei mir stand natürlich auch „DARK“ im Mittelpunkt, wie man an meinen Beiträgen zu Stammbaum und Timeline sowie zu Staffel 2 A und 2 B sehen kann. Dazu quäle ich mich durch „Fear the Walking Dead“ Staffel 5 . Ansonsten stecke ich gerade in einer anderen Netflix-Serie, „Dead on me“ mit Christina Applegate. Bin noch unentschieden, ob die Serie jetzt gut ist oder doch nur Durchschnitt – sie hat einige gute Einfälle, ist aber einigen Stellen auch recht lahm erzählt. Natürlich wird man hier vor allem davon angetrieben, dass man wissen will, wie#s ausgeht – Review folgt.

Und wie alle anderen freue ich mich auf „Stranger Things“, Staffel 3…

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.