Unsere ultimativen Tipps für heiße Tage!

Die coolsten Serien für die Sommerpause

Spoilerfrei
Susanne
12.06.17

Trotz Sommerpause im TV kommen Serienliebhaber auf ihre Kosten. Von Superhelden im Käferkostüm bis zu catchenden Frauen hält der Sommer 2017 unterhaltsame Serien für jeden Geschmack bereit.

Das Thermometer steigt, die Tage werden länger – der Sommer ist zum Greifen nah. Naturgemäß verbringt der Mensch in dieser Jahreszeit mehr Zeit draußen und damit auch weniger vor dem heimischen Fernsehgerät. Für TV-Sender bedeutet das, dass im Sommer weniger Werbeeinnahmen verbucht werden können. Deshalb weichen die Sender in der warmen Jahreszeit auf Wiederholungen aus. Die Serienproduktion ruht, bevor sie dann im Herbst zur Hauptsendezeit wieder in die Gänge kommt, wo die Einschaltquoten erneut nach oben schnellen.

Für Serienfans bedeutet das aber nicht zwangsläufig, dass sie deshalb auf gute Unterhaltung verzichten müssen. Viele Sender starten während der Pausen neue Serien. Der US-Sender ABC hat beispielsweise in den Pausen von Marvel’s Agents of SHIELD die Spionage-Serie Marvel’s Agent Carter platziert, um die achtwöchige Pause zu überbrücken.

In Zeiten von On-Demand-Diensten müssen Fans aber ohnehin nicht auf Serienspaß verzichten. Ich habe daher mal geschaut, welche Serien diesen Sommer Lust auf mehr machen. Hier sind vier vielversprechende Serien, die man nach der Grillfeier, zwischen Feierabend und Schwimmbadbesuch oder vor dem Straßenfest anschauen kann.

1. GLOW (10 Folgen)

In dieser in den 1980ern angesiedelten Wrestling-Komödie versucht sich eine arbeitslose Schauspielerin mit Showkämpfen über Wasser zu halten. Die Serie, die auf einem realen Wrestling-Verband aus dem Jahr 1986 basiert, beleuchtet dabei die persönlichen und beruflichen Ereignisse einer catchenden Frauengruppe namens G.L.O.W. – die „Glorious Ladies of Wrestling“.

Hier treffen großartige Wrestling-Ladys mit Fönfrisuren, Glitzer im Gesicht, in engen Leggins auf ein liebevoll arrangiertes Setting und Synthie-Sounds der 1980er. Die Kämpfe versprechen authentische Showeinlagen, wurden die Damen doch von Wrestling-Star Chavo Guerrero Jr. trainiert. Produziert wurde das Ganze von den Machern von „Orange Is the New Black“.

„Blut. Titten. Gute Geschichten, gute Geschichten.“

Glow steht ab dem 23.06. auf Netflix im Stream bereit.

2. Friends from College (8 Folgen)

Die Serie dreht sich um sechs Freunde in ihren 40ern, die sich an der Harvard University kennengelernt haben und heute noch die Höhen und Tiefen des Lebens gemeinsam meistern. Auf humorvolle Weise schildert die Serie, wie sich die Freundschaften über die Jahre hinweg verwoben haben und die Beziehungen aufgebaut wurden. Für manchen haben sich die erhofften Berufserfolge verwirklicht, während andere damit kämpfen, endlich durchzustarten.

Die prominente Besetzung mit u.a. Cobie Smulders aus How I Met Your Mother und Rachel Resheff aus Orange Is the New Black sind allein schon einen Blick wert. Inszeniert wurden alle Episoden vom komödienerprobten Regisseur Nichols Stoller, der unter anderem Bad Neighbors und Nie wieder Sex mit der Ex gedreht hat. Der Trailer verspricht schon kurzweiligen Spaß für Erwachsene. Außerdem sollte die Serie im besten Fall mit einigen romantischen, nostalgischen und witzigen Momenten aufwarten.

„Es ist mitten in der Woche, wir nehmen keine Drogen. Nicht in meinem Alter!“

Friends from College steht ab dem 14.07. auf Netflix im Stream bereit.

3. Marvel’s The Defenders (8 Folgen)

Der Gerechtigkeitskämpfer aus Hell’s Kitchen Daredevil, Privatdetektivin Jessica Jones, Harlems Held Luke Cage und der Kung-Fu-Experte Iron Fist schließen sich zusammen, um gegen New Yorks neue Herrscherin der Unterwelt anzutreten.

Wer sich die vorangegangenen Staffeln von Daredevil und Co. angesehen hat, freut sich jetzt auf ein Wiedersehen mit Marvels Straßenhelden und tollen Nebenfiguren wie Elektra und Krankenschwester Claire. Vermutlich wird es zunächst einige Reibungen unter den Helden geben, bevor es dann zum Zusammenschluss kommt, um gegen eine gemeinsame Bedrohung anzutreten. In diesem Fall wird die Bedrohung von Sigourney Weaver verkörpert.

„You’re on the same side.“

Marvel’s The Defenders steht ab dem 18.08. auf Netflix im Stream bereit

4. The Tick (8 Folgen)

Als Kind musste Arthur mitansehen, wie sein Vater bei einem Angriff des Superschurken ‚The Terror‘ ums Leben kam. Seitdem ist der heute psychisch labile Buchhalter Arthur auf der Suche nach dem Mörder. Bei seinem Kampf gegen das Böse erhält er Unterstützung eines Superhelden im blauen Käferkostüm namens ‚The Tick‘. Von nun an kämpfen sie gemeinsam gegen das Verbrechen.

The Tick basiert auf den gleichnamigen Comic von Autor Ben Edlund, der nach einer erfolgreichen Zeichentrick-Serie in den 1990ern auch an der neuen Serie wieder mitwirkt. The Tick steht für pathetische Überzeichnungen und parodistische Anspielungen auf das Superheldengenre. Das dürfte nicht nur Superhelden- und Comic-Fans eine Menge Freude bereiten.

„When destiny speaks, she speaks to me. She says ‚hi‘ by the way!“

The Tick steht ab dem 25.08. auf Amazon Prime im Stream bereit (ab 13.10. auch in deutscher Synchronfassung).

Hoffentlich ist unter den Sommer-Highlights auch etwas für euch dabei. Ich freu mich jedenfalls jetzt schon auf jede Menge Action und Comedy.

Kommentiere



    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.