Guess who's back, back again!

Durch die Woche mit … Kien (02/17)

sAWE_DDWM_2017_KW02 Durch die Woche mit … Kien (02/17)

Zugeben – ich war mir anfangs nicht wirklich sicher, ob ich überhaupt im Stande bin, hier für euch eine vernünftige To Watch-Liste aufzustellen. Die Zweifel sind Gott sei Dank aber relativ schnell wieder verflogen. Woran das liegt und wie das Konsumverhalten von Serien sich durch Politik beeinflussen lässt, könnt ihr nun meinen Empfehlungen zur neuen Woche entnehmen.

Ray Donovan – Staffelfinale

Zum Start der Woche gibt es die letzte Episode der 4. Staffel für Liev Schreibers Ray Donovan hier bei uns um 21:00 Uhr auf FOX. Ich selbst muss hier noch einiges an Folgen nachholen, denn seit dem sich Jon Voight – der in der Serie Rays Vater, Mickey, spielt – unmissverständlich als Donald Trumps Fanboy geoutet hat, stellt diese Tatsache für mich persönlich ein Riesenhindernis dar, hier den Anschluss zu finden und es fällt mir extrem schwer, dieser Figur nicht den Serientod zu wünschen.

Kleiner Snack für zwischendurch

Kurz vor Mitte der Woche gibt es in Amazons Videothek weitere 22 Minuten von Kevin Can Wait. Dieses Mal darf wohl Kevins jüngstes (Serien)Kind Jack – dessen Anteil an der Show bisher schon von Maik bemängelt wurde – näher ins Licht rücken, denn in dieser Episode geht es darum, dass Jacks Eltern mit dem Vater eines Schulfreundes überhaupt nicht klarkommen und diese Freundschaft mit allen Mittel sabotieren wollen.

Binge Alert! 1½ Fortsetzungen und 1½ Neustarts

Diesen Freitag geht es los mit Netflix‘ A Series of Unfortunate Events und Neil Patrick Harris. Auch die 2. Staffel von The Man in the High Castle ist ab dem 13.01.17 in deutscher Synchronisation für Amazon Prime-Mitglieder abrufbar.

Die ultimative Aufmerksamkeit gehört an diesem Tag aber meiner Meinung nach dem Neustart bzw. der Fortsetzung von Sneaky Pete, die nun doch erst 15 Monate nachdem Amazon grünes Licht für die Produktion einer kompletten Staffel (10 Folgen) gegeben hatte an den Mann und die Männin gebracht wird. Falls der eine oder andere sich nicht mehr daran erinnern kann: Das ist die Serie, in der Giovanni Ribisi einen Hochstabler mimt und dessen Gegenspieler von Bryan Cranston porträtiert wird. That’s right: Heisenberg’s back, bitch!

„When the liar gets caught in a lie, […] they build a bigger lie.“ (Pete)

Der Pilot, für den man seine Stimme beim Voting abgeben wurde, ist nach wie vor kostenfrei verfügbar. Diejenigen, bei denen das Gedächtnis schlicht einen kleinen Anreiz braucht, sei der folgende neue Trailer empfohlen.

Kommentare

  • Und ich dachte, dass ich die einzige bin, die sich von politischen Ansichten o.ä. von Schauspielern beeinflussen lässt.
    Sneaky Pete steht auch auf meiner Liste. Diese Liste ist aber leider super lang, von daher kann ich nicht garantieren, dass ich Pete bald anschaue ;)

    • Naja, da dürften wir bei weitem nicht die einzigen sein. Habe auch schon etliche Sportler angetrollt und dann entfolgt. Bei diesem Thema gibt es für mich keine Kompromisse.

      „Sneaky Pete“ schaue ich in aller erster Linie allerdings nicht wegen Cranston – es ist Ribisi, der mich schon aus diverse andere Rollen überzeugt hat. ;-)

      • Ich mag Giovanni Ribisi eigentlich auch gern, aber ich hab ein Problem mit Scientology. Ist ja eigentlich sein Ding, aber ich kann sowas einfach nicht verstehen/nachvollziehen. Aber da kann man nun auch diskutieren, was wir beim nächsten Teamtreffen gerne machen können ;)

      • Ach! Wusste gar nicht, dass der bei Scientology ist.



DER Serien-Blog

Hier bekommst du Awesomeness serienmäßig. Keine frischen News zur hinterletzten Telenovela, die keinen interessiert sondern Serienkultur zu den besten Serien, die es gibt.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Serienauswahl

‚You remember this place?‘ – ‚I remember everything…‘
Priester & Mike (Suits)