Perlen aus der Vergangenheit – Ausgabe #38

Klassiker der Woche: Es war einmal … das Leben

Spoilerfrei
Maik
15.05.16

es-war-einmal-das-leben_01 Klassiker der Woche: Es war einmal … das Leben

Von „Ein kleines Wunderwerk oder Die Zelle“ über „Ein ganz besonderer Saft oder Das Blut“ bis „Er hat überhaupt nicht gebohrt! oder Mund und Zähne“ – die Gründe, im Biologie-Unterricht in der Schule unbedingt Fernsehen zu schauen, hatten viele kuriose Namen. Okay, streng genommen 26 – denn so viele Episoden gab es tatsächlich nur von „Es war einmal … das Leben“. Da wir es immer mal willkürlich und ohne besondere Reihenfolge geschaut hatten, fühlt es sich wie deutlich mehr an. Dürfte aber auch daran liegen, dass es von den Machern etliche Ableger der „Es war einmal …„-Reihe gab…

Die Serie

Name: Es war einmal … das Leben (Original: Il était une fois… la Vie)
Genre: Animation
Laufzeit: 25 Minuten
Folgen: 26
Erstausstrahlung: 1986 auf FR3
Letzte Ausstrahlung: 1986

Unglaublich, dass das „Leben“-Format genau so alt ist wie ich… Dreißig Jahre hat es auf dem Buckel und doch ist es inhaltlich derart zeitlos gelungen, dass es noch immer ideal ist, um Kindern den menschlichen Körper näher zu bringen. „Edutainment“ at it’s best, quasi. Dabei war stets alles um den weißbärtigen Maestro gestrickt, der die kreativ inszenierten Geschichten erzählt hat.

es-war-einmal-das-leben_02 Klassiker der Woche: Es war einmal … das Leben

Dabei gefiel mir vor allem die Personalisierung der biologischen Elemente. Blutkörperchen waren rote Männchen, die durchsichtige Sauerstoffkugeln auf den Rücken geladen haben, das Abwehrsystem eine coole Raumschiff-Flotte und die Viren natürlich auf Böse gezeichnete Fieslinge. Alles mit viel Humor und (für damalige Verhältnisse) ganz gelungene Animationen.

es-war-einmal-das-leben_04 Klassiker der Woche: Es war einmal … das Leben

Der französische Produzent Albert Barillé hatte aber nicht nur die Idee für die biologische Ansicht, tatsächlich war sie nicht einmal der erste Teil einer größeren Reihe.

„Es war einmal …“-Reihe

„Das Leben“ habe ich exemplarisch heraus gepickt, weil ich sie damals als Kind und Jugendlicher tatsächlich am meisten gesehen hatte. Bei meiner Recherche zu diesem Beitrag war ich sogar etwas überrascht, dass noch bis in dieses Jahrtausend Staffeln der Reihe produziert worden sind:

Es war einmal … der Mensch (1978)
Es war einmal … der Weltraum (1982)
Es war einmal … das Leben (1986)
Es war einmal … Amerika (1991)
Es war einmal … Entdecker und Erfinder (1994)
Es war einmal … die Entdeckung unserer Welt (1996)
Es war einmal … unsere Erde (2008)

Dabei blieb der Erklärungs-Stil grundsätzlich gleich. Viele Figuren sind ihrer Art und Weise übernommen worden, so wurden z.B. die Bösewichte immer von ähnlichen Persönlichkeiten dargestellt (Klotz und Ekel), Adam und Eva waren die Guten – und Maestro blieb stets der lehrende Weise.

Die Themen haben sich in die Moderne aber durchaus komplexisiert, so waren zuletzt unter anderem das internationale Frauenbild oder auch Kinderarbeit Bestandteil der Sendung. Leider ist die letzte Ausgabe nicht mehr auf Deutsch erhältlich und eine Sonder-Ausgabe „Musik“ wurde gar nie fürs Fernsehen adaptiert (sondern war als Buch mit CD-Beilage erstellt worden).

es-war-einmal-das-leben_03 Klassiker der Woche: Es war einmal … das Leben

Online anschauen

Das Tolle ist, dass es scheinbar richtig viel von diesem und den Schwester-Formaten online zu sehen gibt. Hier mal die allererste Episode („Zelle“):

Weitere Folgen gibt es ebenso auf YouTube zu sehen, wie etliche internationale Varianten der Sendung in etlichen anderen Sprachen. Wie wäre es zum Beispiel mal mit Polnisch?

Wer sich nostalgisch an Früher erinnert fühlt, kann noch etwas auf der offiziellen Website umherschauen. Und am besten mal die eigenen Kinder in den Genuss kommen lassen. Endlich eine Serie hier auf sAWE, die auch nebenbei bildet.

4 Kommentare

  • Ich hab gerade nachgeguckt, wie teuer die Staffeln noch bei Amazon sind – sie sind immer noch so viel zu teuer wie beim ersten Erscheinen (fast 50€ pro Staffel). Aber dafür sind die ersten drei Staffeln und die aller neuste Staffel in der Primemitgliedschaft enthalten, sogar die Folge zur Kinderarbeit ist auf Deutsch zu sehen :)

  • Das haben wir als Kinder damals auch geschaut.
    Interessanterweise habe ich das kürzlich meine Kinder schauen lassen. Die DVDs gab es bei uns in der Bibliothek und außer der tollen Intromusik ist nichts von der Faszination bei mir übrig geblieben.
    Ich finde sogar, dass die Serie pädagogisch ziemlich ungeeignet ist, für U10-Kinder und dadrüber wirds wohl eher zu langweilig.
    So ändern sich die Zeiten und die Ansichten.

    • Ich muss gestehen, dass ich es auch bestimmt seit 15 Jahren nicht mehr gesehen habe (bis auf einzelne Schnipsel für den Beitrag). Interessante Einsicht. Denke aber schon, dass es noch immer für gewisse Altersgruppen passt – und bei mir schwingt scheinbar sehr viel Nostalgie mit. :)

  • Beste Serie! :-)



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.