Der erste von vier Kurzfilmen

Review: Star Trek Discovery – Short Trek „Runaway“

SPOILER !!
Jonas
11.10.18

Um die Wartezeit auf die zweite Staffel „Star Trek Discovery“ zu verkürzen, werden vier Kurzfilme unter dem Label „Short Treks“ veröffentlicht. Der erste dieser Filme mit dem Namen „Runaway“ ist vor einigen Tagen auf dem amerikanischen Streamingdienst CBS All Access veröffentlicht worden.

In „Runaway“ geht es darum, dass unsere leicht aufgedrehte Tilly auf ein entflohenes weibliches Alien mit dem Namen Po stößt. Für beide bedeutet die Begegnung ihr Leben zu reflektieren. Tilly gewinnt Selbstvertrauen ihr Ziel eine Führungskraft zu werden auch wirklich zu verfolgen, während Po realisiert, dass sie sich ihrem Schicksal stellen und sich für ihren Planeten einsetzen muss. Po erzählt dabei, dass sie einen Weg gefunden hat Dilithium zu synthetisieren, der Treibstoff für den Warpantrieb. In wie weit das, oder die Alienrasse der Po angehört, Auswirkungen auf die kommende Staffel hat ist unklar. Ich vermute es geht in diesem Kurzfilm mehr darum, den Charakter Tilly zu entwickeln.

Die 15 Minuten „Runaway“ sind nett, aber auch nicht mehr. Selbst wenn es eine Verbindung zur späteren Staffel geben sollte, muss man meiner Meinung nach diesen „Short Trek“ nicht gesehen haben. Ehrlich gesagt habe ich die ganze Zeit darauf gewartet, dass es endlich los geht und dann war es schon vorbei. Scheinbar ist nicht nur die Sendezeit sondern auch das Budget short, denn mehr als vier Kulissen und zwei Protagonisten bekommt man nicht zu sehen. Vielleicht kann „Calypso“, der zweite „Short Trek“, am 8. November etwas mehr.

Deine Wertung?
1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen
Ø2,00 (1)
Loading...

Ein Kommentar



    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.