Redaktionelles rund um Netflix

sAWE.tv-Beiträge ab jetzt in der WhatsOnFlix?-App

Spoilerfrei
Maik
25.03.19

Endlich ist es live! Seit einigen Monaten haben wir daran gewerkelt, an Beta-Versionen, technischen Schnittstellen und Darstellungen gefeilt, aber jetzt könnt ihr es alle öffentlich sehen: unsere Beiträge sind fortan auch in der App „WhatsOnFlix?“ verfügbar. Also, nicht alle, dafür gibt es aber ein monatliches Extra für euch…

What’s „WhatsOnFlix?“?

Im Herbst vergangenen Jahres hatte euch Jessie die neue News-App für Netflix-Inhalte im Test genauer vorgestellt. Exakt das macht die App: Sie zeigt euch objektiv und ohne Gewichtung, welche neuen Serien und Filme an welchen Tagen auf der Streaming-Plattform starten und auch, wann welche Inhalte wieder heruntergenommen werden.

Die kostenfreie App könnt ihr euch für im Appstore für iOS sowie im Google Play Store für Android herunterladen.

sAWE.tv on WhatsOnFlix?

Seit dem Wochenende ist die neue Version 2.0 live und als Update für bestehende App-User verfügbar, in der auch wir enthalten sind. Denn all unsere seriesly AWESOME-Beiträge, die ausschließlich etwas mit Netflix und den dort verfügbaren Serien zu tun haben, werden ab sofort auch in der App zweit-erscheinen. Dazu verfassen wir jeden Monat einen Beitrag, der drei Tage vorab über die App und erst dann hier bei uns im Blog zu sehen sein wird. Aktuell könnt ihr dort bereits Michaels Beitrag „Netflix liebt“ Berlin vorab lesen, der hier erst Donnerstagmittag veröffentlicht werden wird.

Es lohnt sich also auch abseits der eigentlichen Streaming-Infos, dort regelmäßig reinzuschauen – vor allem natürlich, wenn man Netflix-Junkie ist. Im Gegenzug für unsere prominente Präsenz als seriesly AWESOME in der App haben wir auch Partner-Banner von WhatsOnFlix? hier im Blog bei relevanten Netflix-Beiträgen eingebunden.

Wir danken an dieser Stelle WhatsOnFlix?-Gründer und -Entwickler Sven Ziegler für den gelungenen Start einer hoffentlich fruchtbaren Kooperation zwischen Netflix-App und Serien-Blog!

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.