Rückkehr von Michael Douglas

The Kominsky Method: Alle Infos und Trailer zur 3. Staffel der Netflix-Serie

Mini-Spoiler
Michael
29.04.21

„The Kominsky Method“ geht in eine dritte und letzte Runde: Die Serie mit Michael Douglas war im März 2021 von Netflix für eine 3. Staffel verlängert worden, so dass wir noch einmal in die Welt von Altschauspieler Sandy Kominsky eintauchen können. Worauf ich mich schon besonders freue, ist das Aufeinandertreffen von Michael Douglas und Kathleen Turner. Die beiden hatten sich 1989 im Klassiker „Der Rosenkrieg“ als Oliver und Barbara Rose eine wilde Beziehungsschlacht geliefert. Jetzt spielt Kathleen Turner wieder die Ehefrau, in dem Fall Ruth. Damals mit dabei: Danny DeVito, der ja auch schon einen Gastauftritt als Arzt in „The Kominsky Method“ hatte. Vielleicht sehen wir ihn ja auch noch einmal wieder, und ich hoffe auch auf weitere Gaststars, so wie es Staffel 1 und Staffel 2 schon geliefert hatten. Im Trailer ist immerhin schonmal Morgan Freeman zu sehen. Mit dabesein werden auf jeden Fall wieder Sarah Baker als Sandys Tochter Mindy, Lisa Edelstein als Normans Tochter Phoebe, Paul Reiser als Mindys Freund Martin Schneider und Haley Joel Osment als Phoebes Sohn Robby.

Zu sehen sein wird Staffel 3 von „The Kominsky Method“ ab dem 28. Mai 2021 auf Netflix. Es wird wohl wieder acht Folgen geben, wie in den ersten beiden Staffeln jeweils auch. Und: Klar ist schon, dass dies die letzte Staffel sein wird. Nicht mehr dabeisein – das war ja auch schon bekannt – wird leider Alan Arkin als Sandys Manager Norman Newlander. Serienschöpfer Chuck Lorre („The Big Bang Theory“, „Dharma & Greg“, „Roseanne“, „Two and a half men“) hatte lange offen gelassen, was mit Norman passieren würde, aber der Trailer macht dann schnell klar, worauf es hinaus läuft.

Wer sich nochmal informieren möchte, worum es in „The Kominsky Method“ eigentlich geht, kann hier in meinen Serientipp reinschauen und sich mein Review zu Staffel 2 vornehmen. Und bis zum 28. Mai sind’s ja auch noch ein paar Tage, so dass man die 16 jeweils gut 25 Minuten langen Folgen bestens nachholen könnte.

Bilder: Netflix

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Mini-Spoiler
Beitrag teilen: