sAWEntskalender 2015

Türchen 7: Überraschende Fakten zur Lindenstraße

SPOILER !!
Michael
07.12.15
Im sAWEntskalender 2015 präsentieren wir euch bis 24. Dezember jeden Tag die seriesly AWESOMEN Fakten zu euren und unseren Lieblingsserien. Und fordern euch im großen sAWEntskalender-Gewinnspiel heraus. Viel Spaß beim Lesen, Knoblen und Gewinnen!

Heute gibt’s die das erste Türchen, hinter dem sich Fakten zu einer deutschen Serie befinden – zu DER deutschen Serie: Lindenstraße. Gestern ist sie 30 Jahre alt geworden, heute versorgen wir Euch mit den überraschenden und wichtigen Fakten zur Dauerfernsehserie im deutschen TV aus dem WDR-Archiv.

Die Lindenstraße gibt’s wirklich… irgendwie

geissendörfer

Das Vorbild für Hans W. Geißendörfers Idee von der Lindenstraße ist ein Mehrfamilienhaus im mittelfränkischen Neustadt an der Aisch, wo der Serienerfinder seine Kindheit verbrachte. Die Serie ist nach der real existierenden Lindenstraße in Ummendorf (bei Biberach) in Oberschwaben benannt. Natürlich gibt’s auch in vielen anderen Städten eine Lindenstraße. Geißendörfer wurde von der britischen Erfolgssoap „Coronation Street“ inspiriert. Die deutsche Lindenstraße spielt in München, gedreht wird aber in den WDR-Studios in Köln-Bocklemünd, wo für die Außenkulisse eine 150 Meter lange Fassadenattrappe mit Cafés, Bioladen, Arztpraxis, Friseursalon, Reisebüro und dem Restaurant „Akropolis“ gebaut wurde.

Von Anfang an dabei

Marie-Luise Marjan als Mutter Helga Beimer ist das Aushängeschild der Serie und seit dem Start vor 30 Jahren dabei. Ebenfalls von Anfang an mit von der Partie sind weitere sieben Schauspieler: Andrea Spatzek (Gabi Zenker), Joachim Hermann Luger (Hans Beimer), Moritz A. Sachs (Klaus Beimer), Ludwig Haas (Dr. Ludwig Dressler), Hermes Hodolides (Vasily Sarikakis), Sybille Waury (Tanja Schildknecht) und Amorn Surangkanjanajai (Gung Pham Kein).

zieglers

Mit der Lindenstraße aufgewachsen

Julia Stark und Johannes Scheit spielen die Figuren Sarah Ziegler und Tom Ziegler, seit sie Babys waren. Scheit hatte seinen ersten Auftritt in der Serie, als er sieben Monate alt war, Julia Stark wurde mit einem Jahr im Casting ausgewählt. Moritz A. Sachs spielt die Rolle des Klaus Beimer, seit er sieben Jahre alt ist. Er wuchs quasi mit der Lindenstraße auf. Auch Sontje Peplow (Lisa Dagdelen) und Rebecca Siemoneit-Barum (Iffi Beimer) spielen ihre Rollen seit ihrer Kindheit.

Die Toten der Straße

30 Jahre Lindenstraße, fast 30 Darsteller, die die Serie nicht überlebt haben. Gestorben sind unter anderem Harry Rowohlt (Penner Harry), Annemarie Wendl (Else Kling), Herbert Steinmetz (Joschi Bennarsch), Johanna Bassermann (Philomena Bennarsch), Fritz Bachschmidt (Gottlieb Griese), Stefanie Mühle (Christina Barnsteg), Raimund Gensel (Franz Schildknecht), Tilli Breidenbach (Lydia Nolte), Ursula Ludwig (Nachfolgerin von Tilli Breidenbach als Lydia Nolte), Robert Zimmerling (Hubert Koch), Guido Gagliardi (Enrico Pavarotti), Inga Abel (Dr. Eva-Maria Sperling), Ute Mora (Berta Griese) und Philipp Brammer (Jan Künzel).

Der erste Schwulenkuss im TV

sAWEntskalender-Trivia_Cover_07

In Folge 225, gesendet 1990, küssten sich Carsten Flöter (Georg Uecker) und Robert Engel (Martin Armknecht) vor der Kamera – der erste Schwulenkuss in einer deutschen Serie. Für viele Konservative ein Skandal: Der BR wollte eine Wiederholung der Folge nicht senden. Martin Armknecht, der in der 1500. Folge als Fiesling Engel zurückkehrte, wollte ob der heftigen Reaktionen der Öffentlichkeit aus der Serie aussteigen.

Prominente Besucher

1994 traten die „Tatort“-Kommissare Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) mit einer UNICEF-Spendendose in der „Lindenstraße“ auf. 2006 tauchte Dallas-Star Larry Hagman alias „J.R. Ewing“ auf: Er buchte bei Mutter Beimer im Reisebüro einen Flug nach Dallas. 2013 schaute Didi Hallervorden in der Lindenstraße vor. Prominentes Ensemble-Mitglied war mal Til Schweiger.

Herzlichen Glückwunsch #Lindenstraße zum 30. Geburtstag!1991 war ich in Folge 322 ja auch mal dabei ;)#verdammtlangher

Posted by Michael Kessler on Sonntag, 6. Dezember 2015

hallervorden

Zahlen, Daten und Fakten zur Lindenstraße

– 8. Dezember 1985: Ausstrahlung der ersten Folge der „Lindenstraße“

– Seit dem Start der Serie gab es ca. 250 Hauptrollen mit Exklusivvertrag. Rund 2100 Gastrollen traten vor die Kamera. Etwa 24.000 Komparsen speisten bislang im „Akropolis“, ließen sich in der Arztpraxis behandeln oder spazierten über die Lindenstraße.

– 85 Prozent der Dreharbeiten finden in den Studios statt, 10 Prozent auf der Außenkulisse sowie 5 Prozent an Original-Drehorten. 150 Meter lang ist die „Lindenstraße“-Außenkulisse. Die Nordseite besteht aus massiv gemauerten Gebäuden, die Südseite entstand seinerzeit im klassischen Holzbau. 124 Fenster und 14 Außentüren befinden sich in den „Lindenstraße“-Häusern. 2500 Quadratmeter umfassen die beiden Studios der „Lindenstraße“. 14 Innendekorationen (u.a. Wohnung „Beimer“, die Arztpraxis, das „Akropolis“) sind ständig aufgebaut. Dazu kommt eine Studio-Wechselfläche, auf der temporäre Sets (z.B. ein Krankenzimmer oder ein Büroraum) errichtet werden.

– Die Dreharbeiten finden – unterbrochen von einer Sommerpause – jeweils von montags bis freitags statt. Pro Drehtag entstehen sieben bis acht Minuten sendefähiges Material.

6 Kommentare


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
SPOILER !!
Beitrag teilen: