Ein Blick auf die Real-Serien des DC-Universums

TV-Serien mit den Helden der Justice League

Spoilerfrei
Susanne
15.11.17

1980er

Superboy
Lange vor Smallville wurden bereits 1988 die Abenteuer des Teenagers aus Stahl auf dem College erzählt. In insgesamt 4 Staffeln kämpfte der junge Held gegen bekannte Schurken wie Lex Luther, Bizarro oder Mr. Mxyzptlk. Anfangs noch von John Newton dargestellt, wurde er ab der zweiten Staffel durch Christopher Gerard ersetzt. In Deutschland wurde die Serie ab 1992 ausgestrahlt.

1990er

Flash – Der Rote Blitz
Inspiriert durch den Erfolg von Tim Burtons Batman brachte man mit Flash einen weiteren DC-Helden auf die TV-Bildfläche. In Puncto Dunkelheit eiferte die Serie ganz deutlich Batman nach. Selbst das Serien-Intro, dass ebenfalls von Danny Elfman komponiert wurde, erinnerte an die düstere Fanfare aus Batman. Nach 22 Episoden, in denen der schnellste Mann der Welt gegen Verbrecher vorging, hatte es sich schon ausgerannt. Immerhin waren mit dem Trickster (Mark Hamill) und Captain Cold auch zwei Schurken aus den Comics vertreten. Hauptdarsteller John Wesley Shipp feierte in der aktuellen Flash-Serie sein Comeback als Barry Allens Vater.
Dass ich im Sportunterricht ein besonders guter Läufer war, verdanke ich mit hoher Wahrscheinlichkeit dieser Serie.

Superman – Die Abenteuer von Lois & Clark
In der Super-Soap stand die romantische Beziehung zwischen Clark und Lois im Fokus. In der eher bodenständigen Serie kämpften die beiden häufiger gegen Industrieverbrecher als gegen Superschurken. Das tolle an der Serie war, dass sie nicht nur was für Superman-Fans war.

Superman Die Abenteuer von Lois und Clark

2000er

Smallville
Smallville ist die bislang langlebigste DC-Serie. Sie erzählt aus den Teenagerjahren von Superman ohne ihn im Superhelden-Kostüm zu zeigen. Clever wurde hier eine Teenager-Soap mit fantastischen Elementen verknüpft. In späteren Staffeln hatten sogar die angehenden Helden Aquaman, Flash und Green Arrow ihre Gastauftritte.

Smallville

Birds of Prey
Hier wurde versucht das Konzept von Smallville auf Batmans Einsatzort Gotham zu übertragen. Nachdem Batman spurlos verschwunden ist, formt die ehemalige Batgirl Barabar Gordon ein Team aus jungen Heldinnen bestehend aus Batmans Tochter Huntress und Black Canarys Tochter. Nach 13 Folgen war allerdings schon wieder Schluss.

2010er

Arrow
Stephen Amell zieht in bester Batman-Manier in Starling City in den Kampf gegen das Verbrechen und legte damit den Grundstein für weitere DC-Serien-Highlights.

Arrow

The Flash
In dem Arrow Spin-Off mutiert der Forensiker Barry Allen (Grant Gustin) nach einem Blitzeinschlag zum schnellsten Mann der Welt. Die rasante Serie wartet mit sympathischen Schauspielern und unzähligen Schurken aus den Comics auf. Wer schon immer einen Arena-Kampf zwischen Flash und Gorilla Grodd sehen wollte, ist hier genau richtig.

Flash

Supergirl
In der für ein junges, weibliches Publikum konzipierten Serie, spielt Melissa Benoist charmant Supermans Cousine Supergirl. In der zweiten Staffel trifft sie auf ihren Cousin, sowie auf weitere Helden wie Flash und Arrow.

Supergirl

Gotham
Aus der Sicht des Polizisten Jim Gordon werden hier die Anfänge von bekannten Schurken wie dem Pinguin, Joker oder Riddler dargestellt. Mittlerweile in der vierten Staffel mauserte sich die Serie zum echten Crime-Noir-Highlight.

DC’s Legends of Tomorrow
Diese Serie bietet quasi eine Justice League im Kleinformat. Der Zeitreisende Rip Hunter bildet ein Team aus ehemaligen Schurken, darunter Captain Cold und Heat Wave, sowie aus Helden aus der zweiten Reihe wie Atom und Hawkman, um gegen den unsterblichen Vandal Savage zu kämpfen.

Demnächst

Black Lightning
Nach einigen Jahren im Ruhestand, kehrt der Afroamerikaner Jefferson Pierce als Superheld Black Lightning zurück, um seine Töchter vor den Fängen einer Gang zu bewahren.

Black Lightning

Krypton
Das Prequel zu Man of Steel verspricht SciFi-Action auf dem titelgebenden Planeten.

Titans
In dieser Serie steht Batmans ehemaliger Schützling Dick Grayson, der zu Nightwing wird, im Fokus. Ihm zur Seite stehen die Nachwuchshelden Raven, Starfire und Beast Boy. Gemeinsam formen sie das Heldenteam Titans.

Auf, auf und davon!

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:
1 2

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.