Spionage-Serie hat noch keinen Namen

Arnold Schwarzenegger übernimmt Hauptrolle in neuer Netflix-Serie

18.11.20 18:48
Neue Serien
Spoilerfrei
Michael
18.11.20

Arnold Schwarzenegger ist doch immer für eine Überraschung gut: Wie Skydance TV jetzt vermeldet hat, wird der gebürtige Österreicher und ehemalige Gouverneur Kaliforniens voraussichtlich im kommenden Jahr seine erste Hauptrolle in einer Serienproduktion übernehmen. Bisher hatte er zwar schon einige Kurz- und Gastauftritte in Fernsehserien in seiner Vita stehen – eine Hauptrolle fehlte ihm aber noch. Das holt er jetzt noch für ein Serienprojekt von Skydance TV, das Netflix lizensiert hat und entsprechend in der Welt verfügbar machen wird. Zuletzt war Schwarzenegger in dem Terminator-Film „Dark Fate“ zu sehen.

Das Projekt hat noch keinen konkreten Namen, klar ist aber schon, dass es um eine Spionageserie gehen wird. Neben Arnold Schwarzenegger wird Monica Barbaro im Fokus stehen, die die Tochter von Schwarzeneggers Charakter spielen wird. Wir kennen sie zum Beispiel aus „Top Gun: Maverick“ sowie aus „The Good Cop“, „Chicago Justice“ und „Chicago P.D.“. Grob zum Inhalt: Schwarzenegger und Barbaro werden als Team Bösewichte auf der ganzen Welt jagen – und ja, das klingt sehr nach „The Blacklist“.

Erschaffen wurde die Serie von Nick Santora, der auch als Executive Producer fungieren wird – wie übrigens auch Arnold Schwarzenegger selbst sowie David Ellison, Dana Goldberg und Bill Bost von Skydance. Santora hat unter anderem die Serie „Scorpion“ entwickelt und viele Folgen für die Serien „The Sopranos“, „Law & Order“ und „Prison Break“ geschrieben oder produziert. Parallel zu diesem Skydance-/Netflix-Projekt wird er außerdem demnächst mit einer Serie bei Amazon Prime Video vertreten sein: Er ist als Showrunner für die „Jack Reacher“-Serie verantwortlich.

Mit dem Projekt konnte Skydance eine weitere Serie bei Netflix platzieren. Zuvor liefen bei dem Streamingdienst schon die Skydance-Produktionen „Grace and Frankie“ sowie „Altered Carbon“.

Bild: 20th Century Fox

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.