Binge-Watching wird wohl keine Option von Showtime sein

David Nevins überlegt, wie Twin Peaks ausgestrahlt werden soll

02.04.16 10:01
Twin Peaks
Spoilerfrei
Michael
02.04.16

david-nevins-kyle-maclachlan-showtime

David Lynch dreht immer noch fleißig an Twin Peaks, und Showtime-Chef David Nevins macht sich so seine Gedanken, in welcher Form der Sender Twin Peaks denn ausstrahlen könnte. Alle Folgen auf einmal zu veröffentlichen, wie es Netflix zum Beispiel gerne macht, ist wohl keine Option. Doch auch das wöchentliche Versenden sei keinesfalls gesetzt. Derzeit mache man sich noch Gedanken, ob es nicht auch ganz neue Formen geben könnte.

Dabei soll auch die Idee eine Rolle spielen, Folgen unterschiedlich lang anzusetzen. David Lynch hatte vor einiger Zeit angegeben, die Serie wie einen langen Film abdrehen zu wollen, um ihn erst anschließend in einzelne Folgen zu teilen. Demnach ist also noch alles offen.

There’s great value in having the conversation sustained over the course of a couple of months. […] Although I’ll do different shows in different ways. When we put Twin Peaks out, maybe it’ll be fun not to do just one a week, but to do it in a different way. Who knows. Something I’ll talk about with David Lynch. There’s all sorts of possibilities, but the idea of just throwing it out, having a week [or two] of buzz, and then having it die down, I don’t think that makes sense for us.

Gedacht wird bei Showtime übrigens wohl auch daran, die neue Staffel der Serie ins Kino zu bringen, Twin Peaks-Schauen als eine Art Fan-Happening stattfinden zu lassen. Kirschkuchen, Donuts und Kaffee dürften dann natürlich nicht fehlen.

Hier das Video-Interview mit David Nevis:

via: Welcome to Twin Peaks

Ein Kommentar

  • Ich mag den Kerl. Wäre wirklich schade, wenn die neue Staffel dem modernen Bingemodell nach blitzschnell verheitzt werden und schon nach ein paar Tagen in Vergessenheit geraten würde, wie so viele andere gute Serien heutzutage. (Redet jetzt noch jemand über die neue „Daredevil“ Staffel?)



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.