Eine Best-of-Liste der New York Times

Die 20 besten amerikanischen TV-Dramen seit „Die Sopranos“

12.05.19 14:44
DramaSerien
Spoilerfrei
Susanne
12.05.19

Die Ausstrahlung von „Die Sopranos“ im Januar 1999, gilt insgeheim als Startschuss einer neuen Ära des Fernsehens, die nicht nur qualitativ hochwertige TV-Serien etablierte, sondern auch das sogenannte horizontale Erzählen zum Merkmal der neuen Sendungen machte. Vorbei sind die Zeiten, in denen jede Folge ein und die gleiche Abfolge an Ereignissen bietet ohne Konsequenzen für die Hauptcharaktere. Die New York Times hat jetzt eine Liste mit den 20 besten Drama-Serien zusammengestellt, die nach „Die Sopranos“ ausgestrahlt wurden. Dabei begrenzen sich die Redakteure auf amerikanische Formate und bilden damit einen schönen Querschnitt der letzten Dekaden des US-Fernsehens ab. Hier also die Bestenliste in chronologischer Reihenfolge:

1. The West Wing (1999-2006)

Eine hochkarätig besetzte Serie (u.a. mit Martin Sheen und Rob Lowe), die die politische Arbeit im Weißen Haus, vor allem der Berater im sogenannten „West Wing“, beleuchtet und ein besseres Verständnis für politische Entscheidungen vermittelt. Insbesondere inmitten der tragischen Ereignisse des 11. September.

Alle 7 Staffeln von „The West Wing“ sind auf DVD und im kostenpflichtigen Abruf u.a. auf Amazon Prime verfügbar.

2. The Shield (2002-2008)

Die knallharte Krimi-Serie um eine Spezialeinheit in Los Angeles, die nicht immer mit legalen Mitteln vorgeht, um an ihr Ziel zu kommen, etablierte mit der Hauptfigur Vic Mackey den Antihelden schlechthin.

Alle 7 Staffeln von „The Shield“ sind auf DVD und im kostenpflichtigen Abruf u.a. auf Amazon Prime verfügbar.

3. The Wire (2002-2008)

Die brisante Milieustudie taucht ein in die Welt des organisierten Verbrechens und beleuchtet Drogenhandel, Prostitution und Korruption aus verschiedenen Blickwinkeln und bildet damit einen authentischen Blick auf die amerikanische Gesellschaft.

Alle 5 Staffeln von „The Wire“ sind auf Sky Go abrufbar.

4. Battlestar Galactica (2004-2009)

Die Neuauflage des Sci-Fi-Klassikers „Kampfstern Galactica“ erzählt vom Krieg zwischen den Menschen und außerirdischen Roboterwesen. Wie es sich für eine gute Sci-Fi-Serie gehört, hält auch „Battlestar Galactica“ den Zuschauern einen Spiegel vor und schildert einen menschlichen Kampf.

Alle 4 Staffeln von „Battlestar Galactica“ sind auf DVD und im kostenpflichtigen Abruf u.a. auf Amazon Prime verfügbar.

5. Deadwood (2004-2006)


Diese schonungslose Western-Serie zeigt die Anfänge der amerikanischen Zivilisation und entführt die Zuschauer in eine vergangene Ära voller Revolverhelden und Goldgräbern.

Alle 3 Staffeln von „Deadwood“ sind auf Sky Go/Ticket abrufbar.

6. Lost (2004-2010)

Auf die Überlebende eines Flugzeugabsturzes warten auf einer einsamen Insel jede Menge mysteriöse Vorfälle, die die Zuschauer über 6 Staffeln lang fesselte.

„Lost“ ist auf DVD und im kostenpflichtigen Abruf u.a. auf Amazon Prime verfügbar.

7. Veronica Mars (2004-2007)

Die junge Ermittlerin Veronica unterstützt ihren Vater, einen ehemaligen Polizeichef, bei der Aufklärung von Mordfällen und beweist damit, dass emotionale und komplexe Stoffe auch bei Jugendlichen gut ankommen.

Alle 3 Staffeln von „Veronica Mars“ sind auf DVD und im kostenpflichtigen Abruf u.a. auf Amazon Prime verfügbar.

8. Grey’s Anatomy (2005-heute)

Die Krankenhaus-Serie schildert in bislang 15 Staffeln die Höhen und Tiefen junger Assistenzärzte in Ausbildung.

„Grey’s Anatomy“ ist auf Amazon Prime verfügbar.

9. Friday Night Lights (2006-2011)

Die Highschool-Football-Serie zeigt nicht nur den Aufstieg eines Football-Teams aus einem kleinen texanischen Ort, sondern auch welche Bedeutung der Sport für die Amerikaner hat.

Alle 5 Staffeln von „Friday Night Lights“ sind im kostenpflichtigen Abruf u.a. auf Amazon Prime verfügbar.

10. Mad Men (2007-2015)

Die stylische Serie um eine Gruppe von Werbern im New York der 1960er Jahre, wartet nicht nur mit einer eleganten Ausstattung auf, sondern porträtiert auch eine Gesellschaft im Wandel.

Alle 7 Staffeln von „Mad Men“ sind auf Netflix verfügbar.

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:
1 2

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.