Vor dem Hype

Interview mit George R.R. Martin aus dem Jahr 1998

Spoilerfrei
Maik
12.06.19

Aktuell schreibt George R.R. Martin an „The Winds of Winter“ und hat versprochen, dass der nächste und vorletzte Band der „Game of Thrones“ zugrundeliegenden Romanreihe „A Song of Ice and Fire“ 2020 fertig sein soll. Bekanntermaßen hat die TV-Serie die Buchreihe nicht nur überholt, sondern ist bereits beendet, was dafür sorgen dürfte, dass nicht nur die reinen Belletristikfreunde da draußen unruhig weiter auf neuen Stoff warten dürften. Seit dem „aktuellen“ fünften Band der englischsprachigen Originalreihe „A Dance With Dragons“ (Partnerlink) sind nunmehr acht Jahre vergangen – wir warten, George!

Aber dass Qualität seine Zeit braucht, ist okay, vermutlich hat der ganze TV-Hype ihn dann doch etwas die Prioritäten verschieben lassen (ein Erklärungsgrund könnte auch diese Theorie der Herangehensweise sein). Jedenfalls sind da jetzt nicht nur Millionen an Fans weltweit, die warten und Druck aufbauen, der Herr Martin hat mittlerweile auch etliche Projekte, an denen er irgendwie involviert sein. Da lohnt mal ein Blick zurück, in einfachere Zeiten.

Wir schreiben das Jahr 1998 und der rund 50 Jahre alte George Raymond Richard Martin ist ein noch eher unbekannter Autor. Gerade stellt er den zweiten Band seiner „epic fantasy series“ mit dem Titel „A Clash of Kings“ (Partnerlink) vor und gibt im Rahmen dessen ein kleines Interview, worum es in der Romanreihe „A Song of Ice and Fire“ überhaupt gehen soll. Und dass wir doch bitte alle viel mehr lesen sollen (was heute wohl noch mehr zutreffen dürfte, als damals vor rund 21 Jahren). Er ist schon irgendwie skurril, dieser Anblick, vor dem Hintergrund dessen, was sich da in den kommenden zwei Jahrzehnten so alles abspielen sollte…

„George R.R. Martin talks about his latest book, Clash of Kings.“

via: bestofyoutube

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.