Perlen aus der Vergangenheit #90

Klassiker der Woche: Schlingensiefs U3000

Spoilerfrei
Michael
14.05.17

So, jetzt muss ich doch mal ein Schlingensief-Projekt hier einführen. Folge 90 der Klassiker-Reihe, und es soll mal wieder eine Takreihe sein. „U3000“ von Christoph Schlingensief stammt aus dem Jahr 2000, eine achtteilige Talkreihe, die auf MTV lief. Schlingensief moderierte aus einer regulären U-Bahn der Linie 7, Britz-Süd nach Berlin-Spandau, die während der Sendung auch tatsächlich ihre Tour fuhr. Schlingensief nutzte die Halte, um zwischen den Waggons zu wechseln oder auf den Bahnsteigen Aktionen durchzuführen.

Wie vieles von Christoph Schlingensief war auch „U3000“ eine Mischung aus Anarchie, Gesellschaftskritik und Nonsens. „Muss man mögen“, könnte man sagen – ich mochte es, wie auch die anderen wunderbaren Sachen von Christoph Schlingensief, Freakstars 3000 z.B., oder seine Parteiidee Chance 2000 – ich sag‘ nur „Scheitern als Chance“. Da wurden schonmal Prominente eingeladen wie Roberto Blanco oder Maria und Margot Hellwig, die wohl auch erst in der Sendung merkten, wo sie eigentlich hineingeraten waren. Es gab provozierende Spielchen für sozial Schwache, die mit einfachen Spielen ihre Sozialhilfe aufbessern konnten. Oder Schlingensief rezitierte Klassikertexte, stellte Prominenten assoziative Aufgaben und ließ gerade angesagte Bands wie die Söhne Mannheims im Waggon auftreten. Ein vermeintlich totales Chaos, ein wilder Ritt durch – ja, alles mögliche einfach. Wer intensiv reinschaut, wird wechselweise Spaß haben und sich total angestrengt fühlen, entdeckt ein Fremdschämgefühl oder leidet mit den Passagieren. Große Gefühle, konzentriert in einigen wenigen Waggons unter der Erde Berlins.

Seriensteckbrief

Schlingensiefs U3000
Genre: Aktionskunst
Laufzeit: 30 Minuten
Staffeln (Folgen): 8 (1)
Ausstrahlung: 2000 (MTV)

Bild: schlingensief.com

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.