Wo waren wir...?

Review: Game of Thrones S06E01 – The Red Woman

25.04.16 14:50
Game of ThronesReview
SPOILER !!
Maik
25.04.16

Game-of-Thrones_S06E01_01

Endlich. Endlich ist diese ganze Teaser- und Promo-Schwemme vorbei und statt halbgarem Hype-Train-Zeugs gibt es wieder richtige Kost! Auch wenn die nicht immer über den Status halbgar hinaus kommt – okay, das klingt etwas harsch. Nehme sich jeder noch schnell ein erfrischendes Bad im Eisbach und los geht’s!

Jon im Snow. Das war das Ene, das ist der Anfang. Zurück gelassen im eigenen Blut, nur Ghosts Gejaule als Begleiter. Und Ser Davos, der zu ihm eilt und eine Rache-Aktion initiiert.

„If you are planning to see tomorrow, you picked the wrong room.“ (Edd)

Aber statt zu rächen macht die Gruppe dann artig Pause – es gibt ja auch so viele andere Dinge zu erkunden diese Folge. Sansa und Theon haben den Sprung in den Tiefschnee natürlich überlebt und sind auf der Flucht durch wunderschöne Schneelandschaften. Aber mehr als dumm. Der tolle Fluss-Plan hat nicht funktioniert und Theon hätte einfach in eine andere Richtung rennen müssen. Dämlich und ausschließlich so gesponnen, damit die „bloody woman“ Brienne angeritten kommen kann.

„I can’t wait to see what part Ramsey cuts off you this time.“ (Reiter)

Netter Kampf, mehr aber auch nicht. Da ist selbst Sansa so genervt und hat keine Lust mehr auf das ewige „Ich kann Sie beschützen, Mylady“-Geschwafel und willigt ohne wirkliche Eid-Kenntnisse ein.

Game-of-Thrones_S06E01_02

Und hatte Cersei vielleicht gedacht, das wäre eine schlimme Staffel für sie gewesen – ab jetzt geht es wieder aufwärts! – falsch gedacht. Der nächste Rückschlag, der sie nachdenken lässt.

„I thought if I could make something so good, so pure… maybe I am not a monster.“ (Cersei)

Genau ein Jahr ist es her, dass wir die Prophezeiung an die junge Cersei gesehen haben. Fehlt eigentlich nur noch ein Tod. Aber für Prinzentode ist heute Dorne zuständig. Och ne, Teal’c ist tot… Ach ja, und Prinz Doran auch. Habe ich schon gesagt, wie sehr ich Ellaria hasse?

„Weak men will never rule Dorne again.“ (Ellaria)

ABER ich muss zugeben, dass ich das selbstsichere „wer soll dich töten?“-Spielchen der bisher ungemein enttäuschenden Sand Snakes schon wieder ankreiden wollte – und dann überraschen sie doch tatsächlich mit einem Pinoccio-Move! Vielleicht bringen die ja doch noch was diese Staffel…

Game-of-Thrones_S06E01_03

„You’re a greedy bitch, you know that?!“ (Obara Sand)

Der reich laufende Tyrion darf leider nur kurz seine unterhaltsamen Wort-Tiraden mit Varys ausfechten. Ich dachte, alle roten Priester müssten heiße Frauen sein?

Game-of-Thrones_S06E01_04

Jetzt wissen wir wenigstens endlich, was Dothraki von Hunden unterscheidet. Die „Top 5“-Diskussion war unterhaltsam und mittlerweile geht eine gute Sendeminute rum, wenn Daenerys sich mit vollem Titel vorstellen möchte.

„You are nobody, the millionth of your name, Queen of nothing, slave of Khal Moro.“ (Khal Moro)

Wie leicht man Dothraki aber auch davon überzeugen kann, dass man mal Khaleesi war… Naja. Vermutlich ist es da schwerer, einen Mini-Ring im hohen Gras zu… gefunden!

Game-of-Thrones_S06E01_05

Das Mädchen ist blind, ausnahmsweise mal nicht vor Wut, ansonsten erscheint das eher wie ein Trainings-Leven in der Matrix. Die rote Frau beäugt sich derweil selbstkritisch nackt im Spiegel, wie das vermutlich jede Frau macht. Jaja, „Problemzonen“ und man sei ja „gar nicht so attraktiv“ – immer diese Selbstzweifel… GOLLUM! Hat es mit dem Amulett zu tun, das sie um den Hals trägt? Vermutlich nicht, wie aufmerksame Zuschauer bemerkt haben:

Hat sie einfach „aufgegeben“? Sieht keinen Sinn mehr, da ihr Gott ihr falsche Zeichen gegeben hat? Oder hat sie einen Trank genommen? Eine Theorie lautet, dass sie Jahre ihres Lebens geopfert hat, um Jon wiedererwecken zu können (was mir ehrlich gesagt falsch erscheint). Abwarten.

Game-of-Thrones_S06E01_06

Solider Auftakt. Kein Spektakel, einige 08/15-Elemente und erstaunlich viel Blutvergießen für eine Erstepisode (hoffentlich wird das Stilmittel nicht zu sehr überreizt), aber recht unterhaltsam. Das wirkte aber eher wie ein Vorbereiten, ein In-Stellung-Setzen und zurechtlegen für all die Dinge, die da kommen mögen.

Viele Figuren und Plots wurden dabei wieder aufgenommen, was mir schon etwas zu kleinteilig wurde. Das hatte ein bisschen „wir müssen überall zumindest kurz vorbeischauen!“-Zwang in der Luft. Arya und ein paar andere Bereiche hätte man gut und gerne auch später bringen können, damit es kompakter wirkt. Fehlen eigentlich nur noch Bran und Hodor – wird Zeit, dass man den bestimmt zwei Meter gewachsenen Jungen wieder sieht. Und Jon Snow? Tot. Für den Moment. Aber es wurde nicht wenig bedeutungsschwanger mitgeteilt, dass Melisandre da vielleicht noch ein Wörtchen mitzureden hat. Nach dem Schönheitsschlaf.

Vorherige Folge

Nächste Folge

Bilder: HBO

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 3,75 (8)

10 Kommentare

  • Schön und unterhaltsam geschrieben! Freue mich über die kommenden Reviews!

    „… und mittlerweile geht eine gute Sendeminute rum, wenn Daenerys sich mit vollem Titel vorstellen möchte.“ :-D

    • Mittlerweile schlägt sie da wohl Paul Adreides. Obwohl, bei ihm sind es wohl weniger alternative Titel als Namen; Usul, Herzog Paul Adreides, Kwisatz Haderach, Muad’dib, Lisan al Ghaib, Madhi, Imperator…

  • Ich würde sagen besser als erwartet, dem Hype konnte man ja eh fast unmöglich gerecht werden. Die Sand Snakes haben mich wirklich überrascht, endlich wird der Dorne Plot spannend und Melisandres Gollum-Moment war ein witziger Kontrapunkt zu all den sinnfreien Nacktszenen der Vergangenheit.

    Aber auch viel Hausmannskost, die sinnfreie „ich bin auch noch da“ Szene mit Margery, „Brienne to the rescue“ und Aryas fünf Minuten mit dem weiblichen Mister Miagi. Mal abwarten wie es weiter geht.

    • Ich fand den Hype vor Staffel 5 deutlich größer bzw. tiefer, dieses Mal ist einfach viel plumper in die Breite getragen – das nervt schon beinahe, wie überall das Thema mit aufgenommen wird. Die teils ernüchternde letzte Staffel hat bei mir aber die Erwartungen deutlich runter geschraubt. Und ja, das mit Jorah war mir auch aufgefallen. Selten dämliche Situation dafür und mittlerweile dürften es aber auch alle mitbekommen haben…

  • Ach und noch eins: Wenn Jorah noch einmal seinen Arm inspiziert schreie ich!

  • Dann war ich wohl zu sehr auf Entzug .. meine Erwartung wurden voll erfüllt. Übertreffen war schlicht unmöglich. Ich fand die Episode absolut gelungen. Über Jorahs 3fachen Armblick kann ich grad so hinwegsehen :-)

  • woher wissen eigentlich immer alle, wie der Name der Folge ist? Das steht doch erstmal nirgendwo?

    zu Jorah: man hat aber gesehen, dass sie dich Krankheit fortschreitet, das ist eventuell der Sinn dahinter.

  • „The Red Woman“ war eine ganz schöne Auftaktepisode. Dass jeder Handlungsstrang mal angerissen wurde, fand ich da wie du auch nicht so super – und das war auch irgendwie so gar nicht GoT-like. Für meinen Geschmack hätte da die Zeiteinteilung also auch ein bisschen anders sein können.
    Man merkt aber auf jeden Fall, dass wieder vieles im Gange ist und einiges auf uns zukommen wird. Dem Hype und damit den automatisch hochgeschraubten Erwartungen konnte diese Episode meiner Meinung nach aber nicht gerecht werden – insbesondere aufgrund der vielen 08/15 Kleinigkeiten, die du schon angeführt hast, und einigen viel zu einfachen Auflösungen problematischer Situationen, die hätten viel interessanter werden können. Ich würde die Folge daher auch nur durchschnittlich bewerten – ist aber auch meckern auf hohem Niveau :)



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.