Spontane Deutschlandpremiere

The Blacklist: Staffel 6 startet 2020 auf Netflix

02.01.20 08:46
The Blacklist
Spoilerfrei
Michael
02.01.20

Lange mussten wir auf die Staffel 6 von „The Blacklist“ warten. Nachdem sonst immer RTL Crime die Serie mit James Spader als Deutschlandpremiere veröffentlichte, war es nach Staffel 5 ruhig geworden. Erst hatte Netflix die Staffeln 1 bis 5 dann in Deutschland ins Programm genommen, dann wurde im Oktober Staffel 6 auf DVD und Blu-Ray veröffentlicht. Wir haben uns dann schon mit anderen, ähnlichen Serien über Wasser gehalten; eine Ausstrahlung via TV oder Streaming? Fehlanzeige, bis jetzt: Überraschend nimmt Netflix Staffel 6 ab Samstag, 4. Januar 2020, ins Programm. Wir können und also direkt zu Anfang des Jahres auf die neuen Fälle von der Blacklist freuen – und werden natürlich erfahren, wie es um das Geheimnis um Raymond Reddingtons Identität bestellt ist.

Apropos Fälle: Alle Fälle der Blacklist chronologisch sortiert haben wir hier in einer eigenen Infografik – dort sieht man, welche Nummern bislang vergeben sind und welche noch kommen könnten (hier klicken).

The Blacklist Staffel 6: Der aktuelle Stand nach Staffel 5

Staffel 5 (hier geht’s zu meinem Review) hatte ja einige Veränderungen mit sich gebracht. Liz‘ Ehemann Tom Keen war hinter das Geheimnis des Koffers gekommen, konnte Liz aber nicht mehr informieren. Nach einem Überfall lag Liz lange Zeit im Koma, Tom erlag nach dem Überfall seinen Verletzungen. Weite Teile der Staffel handelten davon, dass Liz sich auf die Suche nach den Mördern von Tom machte, aber auch auf die Suche nach Erkenntnissen, was in dem Koffer steckt. Es offenbart sich, dass in dem Koffer die Knochen von Raymond Reddington liegen – mutmaßlich dem echten Raymond Reddington, also dem Vater von Liz. Aber wer ist dann der Mann, der sich als Raymond Reddington ausgibt? Das will Liz herausfinden, und am Ende der Staffel trifft sie sich mit ihrer Halbschwester Jennifer – die beiden werden also wohl in Staffel 6 zusammen loslegen.

Ich bin mal wirklich gespannt auf die neue Staffel. Gegen Ende fast jeder Staffel denkt man ja eigentlich, dass es das dann jetzt wohl gewesen sein muss mit „The Blacklist“. Showrunner Jon Bokenkamp findet aber immer wieder einen neuen Dreh, die Geschichte anders zu erzählen oder ihr eine neue Richtung zu geben. Von mir aus können die eigentlichen Blacklist-Stories gerne weiter in den Hintergrund treten – vielleicht gelingt es „The Blacklist“ ja so gut, sich von dem Standard-Serienaufbau zu lösen, wie es seinerzeit bei „Person of Interest“ geklappt hat.

The Blacklist Staffel 6: Review zum Staffelauftakt

Wer wissen möchte, wie die Staffel gestartet ist, kann hier unser Review zu den beiden Auftaktfolgen lesen.

Und hier geht’s zum Review der gesamten Staffel 6.

8 Kommentare

  • Auch wenn ich liebe, wie sich PERSON OF INTEREST entwickelte, sowohl dort, als auch bei THE BLACKLIST sind mir die Fall-der-Woche Episode immer am liebsten (gewesen). Gerade bei dieser Serie entfaltet sich, dank der bizarren und überlebensgroßen Schurken der Woche, oft ein herrliches Comic Book Feeling, dass es in kaum einer anderen Serie so gibt.

    Außerdem muss ich auch leider sagen, dass die übergreifende Handlung oft ziemlich planlos wirkt. So wird z.B. in Staffel 1 ein großes Trara um „Berlin“ gemacht, der dann auch nach drei oder vier Folgen wieder verschwindet. Später kam „Der Kabal“, der auch nicht wirklich viel Eindruck hinterließ. Erst bei der Sache um Mr Kaplan und dem dazugehörigen Twist der letzten Staffel, hatte man wirklich das Gefühl, dass sich die Autoren Mühe gaben.

    Und das sage ich wirklich als Fan! Gerade der „Larger than life“ Welt wegen, in der diese Serie spielt, kann ich mit jedem noch so absurden Twist leben. Aber trotzdem, wann immer sich die Serie auf ihren eigentlichen Plot – kriminelles Superhirn verrät irgendwelche Superschurken an das FBI – verlässt, macht sie mir am meisten Spaß.

    • Hmm, ja, ich weiß, was Du meinst. Manchmal war die Rahmenhandlung aber gerade so schön im Fluss, wurde dann aber von einer Standardfolge unterbrochen – das hat mich gerade bei The Blacklist zuletzt mehr gestört als damals bei POI.

      Tatsächlich ist James Spader als Red natürlich vor allem bei seinen Interaktionen mit dem FBI besonders unterhaltsam. <3

  • Anonymous

    Ihr meint wohl
    Staffel 7

    • Nö, erstmal startet heute Staffel 6 auf Netflix. :-)

    • Ich bin verwirrt. Hatte Liz nicht einen DNA Test mit Red machen lassen?und Cooper doch auch?

      • Ja, etwas verwirrend. ;-) Wie ist das nochmal – können (Zwillings-)Brüder die gleiche DNA haben, oder eine so ähnliche, dass es bei Tests nicht auffällt?

  • Anonymous

    Ich habe Staffel 6 schon vor Monaten gesehen auf Netflix
    Die Info


Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.