Zuvor nochmal Staffel 1

The Handmaid’s Tale: Deutschland-Free-TV-Premiere der 2. Staffel im November auf TELE 5

Spoilerfrei
Maik
30.09.20

Na, das wird aber auch Zeit! Rund zweieinhalb Jahre nach der initialen Ausstrahlung in den USA kommt die zweite Staffel der Dystopie-Serie „The Handmaid’s Tale“ nun endlich auch ins deutsche Free-TV. Ab Freitag, dem 6. November 2020, werden die insgesamt 13 Episoden auf TELE 5 laufen. Die auf Margaret Atwoods Bestseller-Roman basierende Geschichte wird dabei jeweils in Wochenend-Doppelfolgen-Blöcken ausgestrahlt. Jeden Freitag uns Samstag gibt es ab 22:15 Uhr je eine Doppelfolge zu sehen, ehe es „zum großen Finale“ am 21. November ein Dreierpack zum Abschluss gibt.

„Die zweite Staffel der mit dem Emmy® und Golden Globe® ausgezeichneten Drama-Serie zeigt, wie das soziale Gefüge im neuen Staat funktioniert, welche Vorgeschichte die verschiedenen Protagonisten geprägt hat und wie hoffnungslos das Leben in den Kolonien aussieht. In einem System der Unterdrückung ist es wichtig Verbündete zu haben, doch wem kann man wirklich trauen? ‚Gilead ist in dir‘ ist Tante Lydias Lieblings-Dogma.“

Bis dahin: Staffel 1 (nochmal) sehen!

Wer wie ich bislang noch nicht die erste Staffel gesehen hat (bin nicht über die erste Folge hinaus gekommen…) oder sie zur Einstimmung nochmal Revue passieren lassen möchte, kann ab diesem Samstag, dem 3. Oktober, wöchentlich jeweils ab 23:00 Uhr Folgen der Auftakt-Season anschauen, die dann nochmal auf TELE 5 wiederholt werden wird.

Und wer die Ausstrahlung der „neuen“ Folgen im linearen Fernsehen verpasst hat, kann sie nach der jeweiligen Ausstrahlung sieben Tage lang auf 5flix.de, der „5flix“ Smart-TV-App sowie den Mobile Apps on Demand anschauen. So gibt es eigentlich keine Ausreden mehr. Stimmt’s, Maik…?! Jaja…

Wer up-to-date ist und sich auf das nächste Kapitel der sozialen Endzeit einstimmen möchte, kann hier den Teaser-Trailer zur 2021 kommenden vierten Staffel von „The Handmaid’s Tale“ anschauen.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.