seriesly Monatsrückblick 2019

awesome August

Spoilerfrei
Jonas
01.09.19

Puh, den letzten richtigen Sommermonat haben wir endlich überstanden. Ab jetzt, bei frischen 20 Grad, kann man wieder mit gutem Gewissen zu Hause sitzen und eine Binge-Session nach der nächsten starten. Tipps dafür findet ihr wie immer in den top Artikeln oder dem persönlichen Serienmonat der AWESOMER weiter unter.

Top Artikel im August

  1. Serienbilderparade #74
  2. Netflix setzt „The OA“ ab – Fans kämpfen
  3. Erste Bilder aus der 3. Staffel „4 Blocks“
  4. „Central Perk“ LEGO-Set zum 25. Jubiläum von „Friends“
  5. Coole neue „Stranger Things“-Sneaker von Nike
  6. The I-Land: Netflix‘ Mini-Serie erinnert an Lost und Cube
  7. Nick Offerman in „Full House“
  8. Review: Suits S09E05 – If the Shoe Fits
  9. Review: Haus des Geldes – Teil 3 (Staffel 3)
  10. Wenn eine künstliche Intelligenz ein „Batman“-Drehbuch schreibt
  11. Fabios Monat

    In Ermangelung an Zeit, kam ich diesen Monat nur in den Genuss der dritten Staffel von „GLOW“. Diesmal verschlägt es die Ladies nach Vegas, wo sie Abend für Abend im Ring stehen. Auch diesmal strotzt die Serie nur so vor female empowerment. Meine Review dazu findet ihr hier. Und dann habe ich noch mit der neuen Staffel von „Tote Mädchen lügen nicht“ angefangen, in der die Schüler der Liberty High dem Verschwinden von Bryce nachgehen. Mal sehen, wie es weitergeht.

    Kiras Monat

    Nach dem Lobgesang gefühlt aller Menschen um mich herum auf „Chernobyl“ habe auch ich vor Kurzem mit der HBO-Miniserie angefangen. Und ich muss sagen: Wow, echt keine leichte Kost! Das war natürlich zu erwarten, aber die Macher haben es geschafft, so eine durchweg düstere und bedrückende Atmosphäre zu schaffen, dass ich mich Folge für Folge vorarbeiten muss und dazwischen immer erstmal wieder ein bisschen Pause brauche. Was noch viel bedrückender als die Bilder ist: die Sicherheit, dass die Katastrophe, die dort gezeigt wird, tatsächlich mal geschehen ist. Heute ist das Ganze so weit weg von uns. Mit der Serie ist alles mehr als nah und man spürt nahezu ein Prickeln auf der Haut.
    Bei „The Affair“ habe ich es mittlerweile bis zur vierten Staffel geschafft und aktuell bin ich wieder so richtig drin. Passend dazu ist vor einigen Tagen dann auch die fünfte Staffel an den Start gegangen. Ich kann also einfach so fortfahren. Nicht schlecht. Und endlich habe ich auch „Sharp Objects“ gesehen. Wieder HBO, wieder extrem gut und absolut empfehlenswert. Und ganz gegenteilig dazu kann ich euch ebenfalls die für Netflix produzierte Doku-Serie „Unser Planet“ ans Herz legen. Unglaubliche Aufnahmen, unglaublicher Einfluss auf die eigene Wahrnehmung und das eigene Handeln. Also hoffentlich zumindest.

    Jonas Monat

    Bei mir läuft der Serienkonsum (leider) noch auf Sparflamme. Dennoch habe ich mich sehr über eine Folge der neuen (also der neuesten) Staffel „Black Mirror“ gefreut. Es handelte sich um die Episode mit dem Namen „Striking Vipers“. Etwas seltsam ist die Handlung aber dennoch wird man sehr gut unterhalten – perfekt für Zwischendurch. In der Folge geht es um Liebe und eine Art Street Fighter Spiel in der Zukunft; ich kann diese Folge auf jeden Fall empfehlen. Ansonsten habe ich noch ein zwei Folgen von „Love Death Robots“ konsumiert. Die Geschichten sind natürlich nicht tiefgehend ABER mit nur 20 Minuten pro Folge ist diese Serie für den kleinen Serien-Hunger(fast) perfekt.

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.