Gleiche Produktionsfirma wie bei der Kinoversion

Die Welle wird dritte deutsche Netflix-Serie

Spoilerfrei
Michael
18.04.18

Netflix hat heute eine weitere deutsche Serie angekündigt: „Die Welle“. Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Morton Rhue und ist bereits – unter anderem – 2008 verfilmt worden, damals mit – einem wie ich fand ziemlich starken – Jürgen Vogel in der Hauptrolle. Wie damals der Film wird auch die Serie von der Constantin Film-Tochter Rat Pack Filmproduktion kommen.

Damit wird „Die Welle“ die dritte deutsche Serien-Eigenproduktion des US-Streamingportals. Die Dreharbeiten für die erste Staffel starten noch in diesem Jahr, ab 2019 soll die Serie weltweit auf Netflix zur Verfügung stehen. Produziert wird „Die Welle“ von den Machern des erfolgreichen Kinofilms: Als Executive Producer wird Christian Becker (Rat Pack Filmproduktion) die Serie zusammen mit Dennis Gansel und Peter Thorwarth, die bereits als Regisseur bzw. Drehbuchautor am Kinofilm beteiligt waren, produzieren. Co-Produzent ist Astrid Quentell mit der Sony Pictures Television.

Auch zur ersten deutschen Netflix-Serie „Dark“ gibt es Neugikeiten: Im Juni starten in Berlin die Dreharbeiten zur zweiten Staffel. Die dritte deutsche Netflix-Serie im Bunde ist übrigens „Dogs of Berlin“. Ich find’s einerseits gut, dass Netflix weiterhin auch regional auf Serienproduktionen setzt. Andererseits bin ich etwas enttäuscht, dass man einen alten und als Film schon gut umgesetzten Stoff aufwärmt. Ich würde behaupten, dass es genug andere gute Serienideen gibt.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.