Neue Verträge angeblich geschlossen

TBBT-Cast: 1 Mio. pro Folge!

Spoilerfrei
Maik
04.08.14

Könnt ihr euch noch an die letzten Friends-Staffeln erinnern? Die Mitglieder des Haupt-Casts waren damals absolute Stars und hatten eine ungemeine Macht auf die Story und letztlich auch das Verbleiben der Serie. Zuletzt wurde 1 Mio. Dollar pro Folge an jeden der Protagonisten ausgeschüttet – und unglaubliche Zahl und ein gewisser Mythos damals.

Jetzt könnte es Nachachmer geben. Wie Nellie Andreeva von Deadline berichtet, konnten endlich die finalen Verträge für die Produktion der achten Staffel von The Big Bang Theory geschlossen werden. Positiver Nebeneffekt für das Stamm-Trio Jim Parsons, Johnny Galecki und Kaley Cuoco – ab jetzt gibt es jede Folge eine Million mehr auf dem Konto. Vorher waren es „nur“ 350.000 Dollar, die Armen… Wirklich arm dran sind dagegen eher Simon Helberg und Kunal Nayyar, die bislang mit etwa 100.000 Dollar pro Folge arbeiten mussten. Auch das soll sich noch schnell klären, damit die Produktion endlich anlaufen kann.

Positiver Nebeneffekt für uns: es wurden direkt weitere Staffeln gesichert. Das Salär bezieht sich auf 72 Folgen der Staffeln 8 bis 10. Eine Elfte wurde dazu nicht ausgeschlossen. Bereits am 22. September soll der Auftakt der achten Staffel on air gehen.

Und wie sagt man so schön: die erste Million ist halt am schwersten…

2 Kommentare

  • Ich sehe das ja wie beim Fußball: So lange so viel Geld eingenommen wird, soll es ruhig bei den Hauptakteuren landen. Und wer weiß wie es mit den Karrieren weitergeht, manche müssen verdammt lang von einem kurzen Karrierehöhepunkt leben.

    • Das stimmt, besser bei denen als beim Studio. Und einige der Friends-Darsteller dürfte noch immer davon laben…


Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.