sAWEntskalender 2015

Türchen 21: Wirre Fakten zu South Park

Spoilerfrei
Jonas
21.12.15
Im sAWEntskalender 2015 präsentieren wir euch bis 24. Dezember jeden Tag die seriesly AWESOMEN Fakten zu euren und unseren Lieblingsserien. Und fordern euch im großen sAWEntskalender-Gewinnspiel heraus. Achtung: Heute findet ihr ganz unten einen weiteren Tipp zum Gewinnspiel!

South Park läuft seit 18 Jahren und bringt stolze 19 Staffeln auf die Waage. Im Jahr 1997 erblickte die sehr einfach gestaltete Animationsserie zum ersten Mal das Licht der Öffentlichkeit. Die Masterminds hinter South Park sind Matt Stone und Trey Parker, welche im Jahr 1999 die Serie sogar auf die Kinoleinwand brachten – lange bevor die Simpsons den (sehr mäßigen) Sprung ins Lichtspielhaus schafften.

Heute am 21. Dezember möchten wir euch South Park auf eine andere Art und Weise näher bringen:

Kraftausdrücke

Wer einmal South Park gesehen hat, den wird dieser Fakt nicht wirklich überraschen: Die Serie hält den Guiness-Buch-Rekord für die Animationsserie mit den meisten Flüchen. Es gab beispielsweise eine Episode, in welcher 200 Mal „Shit“ gesagt wurde, sogar mit eingeblendetem Zähler (S05E01, „It Hits The Fan“).

sAWEntskalender-Trivia_Cover_21

Charaktere

CaRtmans Mutter, Liane, wurde nach Trey Parkers früherer Verlobten benannt. Trey ertappte sie mit  einem anderen Mann, was sie wiederrum zu diesem zweifelhaften Ruhm brachte.

Butters, dessen Name eigentlich Leopold Stotch lautet, hat am 11. September Geburtstag.

Nachdem die Serie als miese Furz-Witz-Serie kritisiert wurde, erfanden Matt und Trey trotzig die Charaktere „Terrance & Phillip“.

Mr. Hanky entstand durch die Erziehungsmethode von Treys Vater. Da Trey als Kind nur selten die Klospülung benutzte, behauptete sein Vater, dass dadurch irgendwann Mr. Hanky aus dem Klo kommen und ihn töten würde.

In jeder Halloween-Folge taucht mindestens einmal ein Chewbacca-Kostüm auf.

chewbacca

Isaac Hayes, die Stimme des Chefkoch und zu Lebzeiten Scientologe, verließ die Serie nachdem sich eine Episode über Scientology lustig machte. Als Rache produzierten Matt und Trey eine Folge, in welcher Chefkoch sich einer Gruppe von Pädophilen anschließt und letztendlich stirbt.

Stimmen

Fast alle männlichen Charaktere in der Serie werden von Matt und Trey selbst eingesprochen. Auch Kenny gehört dazu, wobei sich Matt ein Hemd vor den Mund hält.

Im Intro der ersten beiden Staffeln singt Kenny – sehr, sehr schwer verständlich – „I like girls with big fat titties, I like girls with big vaginas“. In den späteren Staffeln soll es sogar noch extremer sein.

Das von Chefkoch gesungene Lied „Chocolate Salty Balls“ schaffte es 1998 auf den ersten Platz der britischen Charts.

Produktion

Die aller erste Folge wurde von Matt und Trey noch in mühevoller Kleinarbeit mit Papier erstellt, wofür die beiden 3 Wochen benötigten. Danach setzte man Computer ein, was zu einer dramatischen Verkürzung der Produktion führte. Durchschnittlich benötigt das Team nur noch nur 5 Tage bis zur Fertiggestellung einer Episode.

Matt & Trey

Für den Song „Blame Canada“ erhielten Matt und Trey eine Oscar Nominierung. Daraufhin erschienen sie zur Preisverleihung in Frauenkleidern.

matttrey

Tipp zum Gewinnspiel

Unser Gewinnspiel ist nicht besonders einfach, aber bei den Preisen wollen wir es euch auch nicht zu leicht machen. Trotzdem wollen wir keine Unmenschen sein und möchten euch etwas helfen. Das folgende Bild zeigt die Anordnung der Buchstaben zur Lösung. Na, hat es schon Klick gemacht?

sAWEntskalender-Trivia

3 Kommentare



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.