Start am 17. Juli

Cursed – Die Auserwählte: Neuer Trailer zur Netflix-Serie rund um die Artussage

Mini-Spoiler
Maik
30.06.20

Vor rund zwei Wochen gab es den ersten Teaser-Trailer zur neuen Netflix-Serie „Cursed – Die Auserwählte“ (yep, mal wieder ein unnötiger deutsche Beititel…), jetzt wurde zum Original auch der erste ausgewachsene Trailer veröffentlicht. Der zeigt uns mehr von der Inszenierung der (Vorgeschichte zur) Artussage, die Frank Miller und Thomas Wheeler in Serienform gebracht haben und Katherine Langford als Hauptdarstellerin Nimue mit Leben füllen wird. Die sucht den Zauberer Merlin auf, um ihn ein altes Schwert zu überbringen. Da klingelt doch was…?

„Cursed – Die Auserwählte nach dem „New York Times“-Bestseller ist eine Neuinterpretation der Artussage aus dem Blickwinkel von Nimue, einer jungen Frau mit einer geheimnisvollen Gabe, die dazu bestimmt ist, zur mächtigen (und tragischen) Herrin vom See zu werden. Nach dem Tod ihrer Mutter findet sie auf ihrer Suche nach Merlin, dem sie ein uraltes Schwert überbringen soll, einen unerwarteten Verbündeten in dem einfachen Söldner Arthur. Im Laufe der Zeit wird Nimue zu einem Sinnbild der Tapferkeit und der Rebellion gegen die furchterregenden Roten Paladine und ihren mitverantwortlichen König Uther. Cursed – Die Auserwählte ist eine Coming-of-Age-Geschichte, deren Themen auch in unserer Zeit Relevanz haben: die Vernichtung der Natur, religiöser Terror, sinnlose Kriege und den Mut zu finden, auch angesichts des Unmöglichen, die Führung zu übernehmen.“

Alle Episoden der ersten Staffel „Cursed – Die Auserwählte“ werden ab Freitag, dem 17. Juli 2020, über Netflix zu sehen sein. Ich finde, das schaut weiterhin durchaus vielversprechend aus, ich werde mit Sicherheit mal reinschauen.

Bis dahin schenken euch diese Szenenbilder, die heute zu Promo-Zwecken veröffentlicht worden sind, noch ein paar Einblicke in die erste Staffel des Netflix Originals:

Bilder: Netflix

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.