Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Doppelreview zum Aufholen

iZombie S02E04+05 – Even Cowgirls Get the Black and Blues / Love & Basketball

Mini-Spoiler
5. November 2015, 11:25 Uhr
Mini-Spoiler
Maik
05.11.15

iZombie_S02E04_Screen_01

Weil Urlaub und so hinke ich etwas hinterher und hole die aktuellen iZombie-Geschehnisse im eleganten Doppelreview auf. Und wir starten am besten direkt rein.

iZombie S02E04 – Even Cowgirls Get the Black and Blues

Die erste Erkenntnis: Peyton kann auch noch tanzen?! Ich liebe diese Frau einfach… Ravi vermutlich auch noch, aber das zieht sich denke ich noch etwas. So wie das Gericht auf der heutigen Speisekarte: Country-liebhabende Kellnerin. Naaaaja. Könnte das langweilig werden?

„Does a one-legged dog swim in circles?“ (Liv)

Oh, eine FBI-Frau, bei der man nach drei Sekunden weiß, dass Clive sich in sie verguckt hat. Oder sie sich in ihn. Oder beide in beide. Das ist mir zu plump, aber wenigstens sind die Flirtszenen fortan recht nett gestaltet. Der Blaine-Part wirkte etwas nichtig… Zumindest, bis er plötzlich und unerwartet und super passend Peyton begegnet. Na klar doch.

„I don’t think there’s an emoji that rightfully expresses my feelings about losing 15k a month.“ (Blaine)

Liv klärt alles mit Major – zum drölfzehnten Mal. Nur, um es dann wieder umzudrehen. Major muss einsehen, dass er drogentechnisch die Seiten gewechselt hat. Erkenntnisse, Emotionen, Einheitsberei. Wenigstens hätten wir die ewigwährende Frage um den heiligen Sohn geklärt…

„Yeah, okay, Jesus rose from the dead, but that doesn’t make him a zombie, he doesn’t eat brains.“ (Blaines Lakaie)

iZombie_S02E04_Screen_02

Der Fall war etwas lame. Kaum Wendungen, wenig smart gespielt, keine guten „Flashbacks“. Insgesamt eher dürftig und das hin und her zwischen Liv und Major wird langsam lächerlich… So war es eine recht träge Folge, die man sich bis auf Kleinigkeiten auch hätte sparen können. Schade drum.

iZombie S02E05 – Love & Basketball

iZombie_S02E05_Screen_01

Und schon sind wir bei der aktuellen Folge, die nicht nur etwas für Bon Jovi-Fans sein dürfte. Dieses Mal auf der Karte: Älterer Nachtwächter und Basketball-Coach, in den Major sich verlieben könnte. Und die Erkenntnis: Ja, es gibt sie auch bei dieser Serie – „echte“ Zombies. Dumme, nur noch Laute von sich gebende Untote. Wieso allerdings die ach so eingeweihten Wissenschaftler scheinbar nichts von all den draußen herumlaufenden „Smart-Zs“ wissen, wirkt seltsam eingeschränkt.

„God, you’re so weird!“ (Major)

Die sportliche Motivationsrede von Liv an Major war fast so gut wie die plötzliche Vigilante-Einlage von Clive. Go, Clive! Major kann sich verdammt schnell richtig viele Kindernamen merken. Fast so schnell wie Clive sich einen neuen Kaffee macht…

„You may know me from some autopsies like my twin brothers.“ (Scott Eberhardts Bruder)

iZombie_S02E05_Screen_02

Aber gut, kommen wir zum wirklich Wichtigen. Da heißt ein Leichenarzt „Dr. Metzger“… Hihi. Der Ausflugs-Moment in ein anderes Leichenschauhaus war allgemein sehr unterhaltsam.

„We are already in a morgue – I vote, we just wait for the body to come to us.“ (Ravi)

Etwas weniger dagegen die Geschehnisse im eigenen „Revier“. Als ob sich der Gläubige einfach irgendeine Spritze rein zimmert. Das war dämlich und wirkte konstruiert. Dagegen hat die nachfolgende Cardio-Einlage wenigstens erfolgreich den Spagat zwischen Lächerlichkeit und Unterhaltsamkeit geschafft.

iZombie_S02E05_Screen_03

„This job isn’t that hard.“ (Blaine)

Bei den ganzen Mailbox-Nachrichten hatte ich gehofft, dass Liv eine abhört und so zB durch Hintergrundgeräusche getriggert wird, also eine Vision erhält. Bisher haben die aber entweder keinen bis wenig Zweck gehabt oder waren zu offenkundig inszeniert (wie mit der Papiertüte). In etwa so plump wie der ehemalige Polizeichef sein Gehirn im Gefrierfach versteckt hat. Upps!

Besser. Nicht supergut, aber deutlich unterhaltsamer und stringenter als die vorherige Folge. Es ging um einiges schneller vorbei, die Handlung war griffiger, es kommen wieder Stränge zusammen und die Dialoge waren oftmals auf den Punkt. So darf es dann gerne wieder weiter gehen. Ich befürchte aber ein weiteres Auf und Ab in der Achterbahn der Ideenlosigkeit. Hoffentlich war das nicht zu früh mit der zweiten Staffel…

Vorherige Folge

Nächste Folge

Bilder: The CW

Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen

Ein Kommentar

  • Die Serie an sich finde ich schon recht interessant, vor allem um Halloween herum. Zombies sind momentan nun mal „voll der Renner“. Aber schade (mehr oder weniger, nach dem ich deine Zusammenfassung gelesen haben), dass ich die letzten Folgen verpasst habe



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 
 

MEISTGESEHEN

Review: "Star Wars Obi-Wan Kenobi" S01E01 - Teil 1 (Serienstart)
The Blacklist: Staffel 9 startet im Juni bei Netflix
Review: Better Call Saul S06E07 - "Plan and Execution" (Midseason-Finale)
Review: Love, Death + Robots – Ausgabe 3 / Staffel 3
Trailer zu "Man Vs Bee": Rowan Atkinson kommt mit Comedy-Serie zu Netflix
 
 

  • Yeah, you know Jay. He’s getting fucked up, he fucks things up. He steals shit. He’s a fuck-up, you know. Alvey (Kingdom)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!