Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Persönliche Tops und Flops

Mein Serienjahr 2020: Maik

Spoilerfrei
Maik
26.12.20

Was ein Jahr. Über die Besonderheit von 2020 muss ich denke ich keine weiteren Details an dieser Stelle verlieren. Auch seriell gab es spürbare Einschnitte durch die Coronavirus-Pandemie. Produktionen wurden pausiert oder gar komplett gestoppt, was zu fehlenden Synchronisationsarbeiten oder gar abgesetzten Serienstaffeln geführt hat. Nachdem man zunächst noch froh über all das Streaming-Futter war, das es im Frühjahr zu schauen gab, hat sich das Sommerloch unglaublich lang angefühlt. Aber es gab dennoch einige Serien-Highlights zu sehen. Hier meine ganz persönliche AWESOME-Award-Liste!

Most AWESOME Drama: „Better Call Saul“ (Staffel 5)

Beim Drama habe ich nicht lange nachdenken müssen. Nein, da konnte auch der „Finale-Staffel-Bonus“ von „Homeland“ oder „BoJack Horseman“ nichts ausrichten. „Better Call Saul“ hat spätestens mit dieser großartigen fünften Staffel das Niveau der Mutterserie „Breaking Bad“ erreichen können. Ganz großes kleines Kino (s. mein Review)!

Most AWESOME Comedy: „Taskmaster“

In dieser Kategorie habe ich mich schon deutlich schwerer getan. Klassisch lustig-lustig hätte ich wohl „Brooklyn Nine-Nine“ genannt, das sich in der siebten Staffel erfreulich verbessert gezeigt hat. Natürlich ist auch „Rick and Morty“ auf der Shortlist, da war schon ziemlich viel Gutes dabei im zweiten 5er-Episoden-Pack der vierten Staffel. Als Neustart konnte mich „Mythic Quest: Raven’s Banquet“ durchaus überraschen. Aber wirklich viel und laut gelacht habe ich bei einem Format, das eigentlich gar keine Serie ist. „Taskmaster“ ist eine Comedy-Show, die aber immerhin seriell und in Staffeln ausgestrahlt wird. Dieses Jahr habe ich alle bisherigen Staffeln durchgesuchtet und empfehle sie noch immer!

Most AWESOME SciFantasy: „DARK“ (Staffel 3)

„Westworld“ konnte in Staffel 3 nicht mehr ganz den Über-Charme entwickeln, auch wenn das Meckern auf hohem Niveau ist. „The Boys“ war klasse und hätte beinahe den Sieg bei mir erhalten, aber dann überwiegt doch meine Begeisterung ob des Serienfinales von „DARK“. Okay, „Begeisterung“ ist vielleicht nicht das richtige Wort, aber ich war stolz, dass eine deutsche Serienproduktion ein derart komplexes und hochwertiges Bild hat abgeben können. Weltweit betrachtet! Klar gab es ein paar Schleifen zu viel und am Ende drohte es, komplett abzudrehen, aber das war insgesamt eine verdammt runde Vorstellung!

Most AWESOME Neustart: „Devs“

Hier war die Liste dann doch etwas länger, wobei halt nichts komplett durch die Decke geschossen ist. „DAVE“, „Upload“ oder auch „Servant“ waren durchaus einige sehr sehenswerte Neutarts. Für mich hatte „Devs“ dabei noch am ehesten dieses Besondere an sich. Die Inszenierung war einfach ziemlich gelungen, daher auch mein Serientipp.

Größte Überraschung: „Zoey’s Extraordinary Playlist“

Von „Das letzte Wort“ und „ÜberWeihnachten“ war ich überrascht, da die deutschen Produktionen gar nicht so kacke waren, wie ich erst dachte. Auch „Solar Opposites“ ist gar kein (totaler) „Rick and Morty“-Abklatsch! Aber am meisten überraschen konnte mich „Zoey’s Extraordinary Playlist“ (Review), das deutlich mehr und vielschichtiger ist, als man beim Musical-Setting zunächst erwarten mag.

Größte Enttäuschung: „Altered Carbon“ (Staffel 2)

Auch hier war die Entscheidung leicht für mich. War die Debüt-Staffel von „Altered Carbon“ jetzt vielleicht nicht unbedingt etwas für jeden Menschen auf der Welt, sie hatte Charakter, Ecken und Kanten. Die zweite Staffel war auch und vor allem aufgrund der Umbesetzung des Hauptcharakters ein absoluter Schuss in den Ofen (Review).

Most AWESOME Episode: „Terry and Korvo Steal a Bear“ (Solar Opposites)

Dass ich hier eine Folge aus „Solar Opposites“ nennen würde, hätte ich nicht gedacht. Okay, vielleicht hätte ich lieber die Folge „Bagman“ (S05E08) von „Better Call Saul“ nehmen sollen, aber da war die ganze Staffel toll (und hat ja bereits einen Award von mir erhalten). Daher also „Terry and Korvo Steal a Bear“ (S01E07). Die Folge kann man vermutlich auch für sich alleine anschauen, und das solltet ihr unbedingt machen, auch wenn ihr vom Alien-Drumherum-Gedöns nichts wissen wollt. Lauter geschrumpfte Menschen versuchen, in einer so neu geschaffenen Gesellschaft zu überleben. Wie bereits im Review geschrieben – gäbe es das Konzept als alleinige Serie, ich würde sie schauen!

Most AWESOME Scene: „The Boys“

Ach komm, irgendwie möchte ich dann doch noch die zweite Staffel von „The Boys“ mit rein nehmen! Da gab es viele tolle Szenen, die „mindblowing“ waren, aber die, die mir gerade als erstes in den Kopf kommt, ist die, in der Homelander vor einer großen Masse an Demonstrant*innen steht und… nun ja… seinem Frust freien Lauf lässt. Mehr möchte ich da erstmal nicht vorwegnehmen, solltet ihr die Folge noch sehen wollen.

Most AWESOME Character: Dracula („Dracula“)

Weil die moderne Neuauffassung von „Dracula“ an sich ganz gelungen war, nehme ich einfach mal den guten alten, neuen Dracu. Ein charismatischer Arsch, der alles und jeden für seine Zwecke ausnutzt und durchaus eine Vorliebe für Hinhalte-Folter besitzt. Hier mehr zu ihm.

Most AWESOME Quote

Wie jedes Jahr habe ich mir natürlich nicht im Laufe der Monate separat notiert, welches Zitat ich so richtig, richtig toll fand. Ich bin mir sicher, ein noch besseres gehört zu haben, aber ich will es gerade einfach nicht finden. Daher dieser doch eher simple Dialog aus „Devs“ für euch:

„I‘m not afraid of you, man.“ – „Yeah, I see that. I just don‘t know, why.“ (Obdachloser & Securitychef)

Nachzuholen in 2021

So einiges, wie immer… Neben Titeln, die ich länger auf der Watchlist, jedoch noch gar nicht angefangen habe („Perry Mason“ oder auch „Lovecraft Country“), gibt es auch etliche Fortsetzung, die auf meine Aufmerksamkeit warten. Sei es „Fear the Walking Dead“, „The Walking Dead: World Beyond“ (immerhin eine Folge geschafft!) sowie vor allem die zweite Staffel „Star Wars: The Mandalorian“, die ja nicht schlecht sein soll.

In 2021 freue ich mich auf…

Ob die „Herr der Ringe“-Serie tatsächlich wie einst geplant im Jahr 2021 erscheinen wird, ist leider nicht sicher, wäre aber natürlich ein Knaller! Ansonsten bin ich gespannt, wie man „DEXTER“ wieder auf die Bildfläche bringen wird. Und natürlich neue Staffeln von „The Witcher“, „Taskmaster“, „The Masked Singer“, „Umrella Academy“, und, und, und…

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: