Sendung "Sanft & Sorgfältig" zieht um vom Radio zu Spotify und wird "Fest & Flauschig" heißen

Podcast von Schulz & Böhmermann startet am 15. Mai 2016

Spoilerfrei
Michael
12.05.16

schulzboehmermann_spotify01

Im Januar hatten wir ja großes Vergnügen mit der Talkshow „Schulz & Böhmermann“. Seit drei Jahren senden Olli Schulz und Jan Böhmermann zusätzlich jeden Sonntag die Radioshow „Sanft & Sorgfältig“ aus. Vor kurzem haben beide angekündigt, dass sie die Sendung einstellen würden – um wenig später mitzuteilen, dass die Show auf Spotify neu startet. Seitdem hat sich ein ziemlich unterhaltsames Geplänkel in den (sozialen) Medien entwickelt – einmal durch eine sehr witzige Promo-Plakatreihe, dann aber auch durch die Kommentarlust vor allem von Olli Schulz bei Facebook. Tapfer kämpft er dort gegen kritische Kommentare an – mindestens ebenso unterhaltsam wie die Sendung selbst.

So erfährt man unter anderem, dass die Show eigentlich bei RadioEins weitergehen sollte und dass man nach drei Jahren mal nach einer kleinen Gehaltserhöhung gefragt habe. Die sei aber verneint worden, so dass die beiden zu Spotfiy gegangen sind – freiwillig, wie Olli Schulz in einem Kommentar unterstreicht. Wenig später ist er spürbar genervt, als er darum bittet, Jan und ihn doch erstmal die erste Sendung machen zu lassen, bevor sich alle aufregen.

Tatsächlich kam nicht nur die Ankündigung überraschend, dass die Radioshow auf RadioEins eingestellt wird. Immerhin lief die Show drei Jahre erfolgreich. Entstanden war sie quasi als Überbleibsel zweier anderer Shows: eine mit Olli Schulz und Joko Winterscheidt, eine mit Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf. Joko & Klaas waren damals noch mit NeoParadise bei ZDFneo unterwegs, doch spätestens mit dem Wechsel zu ProSieben war für die Radiosendung keine Zeit mehr. Olli Schulz und Jan Böhmermann starteten zunächst als „Joko & Klaas mit Olli & Jan“, säter dann als „Sanft & Sorgfältig“. Vor etwa einem Jahr übernahmen weitere Radiostationen die Sendung, insgesamt sendeten sechs Stationen die Show. Auch das machte den Rückzug vorletzte Woche nochmal überraschender.

Wenig später hieß es dann, dass die Show bei Spotify weitergehen wird – was einige „Fans“ den beiden übel nahmen. Kristisiert wurde vor allem, dass man sich den kommerziellen Verlockungen hingegeben habe. Viele erkennen gar nicht, dass man gar kein zahlender Spotify-Kunde sein muss, um die Sendung zu hören – die ist weiterhin kostenlos. Olli Schulz wollte sich damit nicht abfinden und kommentiert seitem munter bei Facebook gegen die Kritiker an.

Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, startete Spotify eine ziemlich bunte Werbekampagne mit teils ziemlich provokativen Motiven. Ab kommendem Sonntag, 15. Mai, geht’s also beim Streaming-Dienst weiter.

schulzboehmermann_spotify02

Der aufmerksame Hörer hatte in den letzten Wochen schon häufiger Hinweise der beiden Moderatoren in der Sendung vernommen. Dass die beiden jede Woche darüber scherzten, vom ZDF immer noch nichts zu einer zweiten Staffel „Schulz & Böhmermann“ gehört zu haben, wurde mittlerweile zum Running Gag. Aber in den letzten regulären Sendungen im März diskutierten die beiden auch schon recht offen, wie es denn wohl mit „Sanft & Sorgfälig“ weitergehen könnte. Olli Schulz meinte, er habe einen Plan, alle drei bis vier Jahre etwas Neues zu machen. Jan Böhmermann meinte, dass man die Sendung ja fortsetzen könnte, aber vielleicht nur an anderer Stelle – das ist ja jetzt eingetreten. Heißen wird die Sendung übrigens „Fest & Flauschig“.

Diese Woche bekommen wir also nicht nur Neo Magazin Royale zurück – nämlich heute mit Gast Gregor Gysi und #verafake – sondern eben auch die Radioshow. In der Rückschau sind übrigens auch einige Kommentare der beiden witzig, wenn man sie im Kontext mit Jan Böhmermanns Schmähgedicht sieht. So sagte Olli Schulz am 6. März in der Sendung: „Ironisch gebrochen darf man alles im Radio machen.“ Darauf Jan Böhmermann: „Du mit Deiner Ironie – Ironie funktioniert nicht in Berlin-Mitte. Da sind die Leute zu schlau für Ironie. Ironie ist das Mittel der Dummen. Für Leute, die kein Bock haben weiterzudenken, die bedienen sich der Ironie.“ Soso.

schulzboehmermann_spotify06

schulzboehmermann_spotify03

schulzboehmermann_spotify04