A year to remember

Mein Serienjahr 2018: Leonie

Mini-Spoiler
Leonie
01.01.19

Ein frooohes und gesundes neues Jahr wünsche ich euch allen! Ich hoffe, ihr hattet einen tollen Start und der Silvester-Kater hält sich in Grenzen ;)

2018 war ein aufregendes Jahr für mich, mit einigen Änderungen beruflicher wie privater Natur, viel Neuem und Schönem, und dazu gehört natürlich auch, dass ich vor ein paar Monaten dem Aufruf des serieslyAWEsome-Teams gefolgt bin und vom stillen Leser zum aktiven Schreiber wurde. Im Zuge des Bewerbungsprozesses durfte ich Maik, Kira, Michael, Tobias und Fabio beim Seriencamp in München sogar direkt persönlich kennenlernen. Ich freue mich wahnsinnig, Teil dieses tollen Teams zu sein und euch in 2019 mit Seriennews versorgen zu dürfen.

Bevor wir 2018 ganz zu den Akten legen, hier mein persönlicher Jahresrückblick.

Most AWESOME Drama: Scandal

Kaum eine andere Serie hat mich so gefesselt wie „Scandal“, die letzten beiden Staffeln habe ich praktisch am Stück verschlungen.

Es geht, offensichtlich, um Skandale, um Verschwörungen, Mord, die amerikanischen Präsidenten und Geheimdienste, es wird gefoltert, gelogen und geliebt, Seiten werden gewechselt, neue Bösewichte lassen die alten nett wirken, und am Ende des Tages ertappt man sich bei dem Gedanken, ob das alles nicht doch ganz gut Realität sein könnte. Kein schöner Gedanke. Ich lasse Olivia Pope und Associates jetzt wieder ein Jahr in Ruhe und fange dann nochmal vor vorne an.

Most AWESOME Comedy: Shameless

Am häufigsten lief 2018 wohl „Shameless“ bei mir – weil die Gallaghers in ihrer liebevollen Abgef***theit einfach immer gehen und auch, weil meine bessere Hälfte die Serie nicht kannte, aber direkt gut fand.

Im März haben wir von vorne begonnen, Stand heute sind wir mit der siebten Staffel fast durch, mit der neuen, achten Staffel werden wir wohl ähm heute starten. Serienliebhaber kennen das – einerseits ist es toll, zu wissen, dass da noch eine ganz neue, ungesehene Staffel wartet, andererseits will ich die auch einfach durchbingen. Jetzt. Sofort.

Most AWESOME SciFantasy

Puh, schwierige Kategorie für mich –„Santa Clarity Diet“ fand ich durchaus unterhaltsam, aber nicht komplett total AWESOME, Black Mirror fand ich komplett total AWESOME, das taucht aber an anderer Stelle auf… ich gelobe Besserung, mit welchen Serien, lest ihr bei „Nachzuholen in 2019“ ;)

Most AWESOME Neustart: The Good Fight

>

Im Gegensatz zu SciFantasy stehen Anwaltsserien automatisch immer sehr weit oben auf meiner Watchlist, mit weiblichen Hauptrollen umso mehr. Vom „Good Wife“-Spin Off „The Good Fight“ habe ich mehr zufällig erfahren, als Mitte 2018 schon die zweite Staffel ausgestrahlt wurde. Die Freude darüber, Diane und Lucca (und „Ygritte“!! <3) (und Colin Sweeney und Elsbeth Tascioni!!!) wiederzusehen, war nichtsdestotrotz so groß, dass ich sie als Top-Neustart zähle. Ja, die Serie war schon ab November 2017 im deutschsprachigen Raum zu sehen, aber wer wüsste das schon ohne Wikipedia ;) Verzeiht mir. Und seht euch dringend an, wie Diane alles verliert, was sie hat, sich aber nicht unterkriegen lässt. Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitermachen. Ist doch für 2019 ein nicht so schlechtes Motto.

Größte Überraschung: 9-1-1

Disclaimer: Die folgenden Zeilen können verstörend wirken.

Da denkt man, man hat im Bereich „Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste“ alles gesehen, da kommt „9-1-1“ und lässt eine minderjährige Mutter erstmal ihr neugeborenes Baby in einen Abflussschacht werfen. Holy. Dass die Personen aus der Notrufzentrale aktiver Teil der Geschehnisse sind (und nicht nur körperlose Ansagen in der Wache), bringt definitiv Spannung – fanden sogar Genre-Gegner, daher meine Wahl zur Überraschung des Jahres.

Größte Enttäuschung: Sky

Während Netflix und Amazon immer neue Features bringen, um es Serienliebhabern leicht zu machen (Vorspann überspringen, Intro wird beim Bingen automatisch übersprungen, Device-übergreifendes Weitersehen der Inhalte, X-Ray und und und), achtet man bei Sky offenbar weiterhin penibel darauf, möglichst viel Frust aufkommen zu lassen. Das einzig Gute an der App ist, dass das Passwort nur vier Stellen hat, so oft, wie ich das neu eingeben muss. Hey, Sky, ich hab´ ein Target für 2019 für dich: Most AWESOME Überraschung werden!

Ach, und dass Trettel die „The Taste“-Jury verlässt, das ist auch noch sehr, sehr schade.

Most AWESOME Episode: The Affair, Staffel 4, Episode 9

“The Affair” hat mich vom ersten Moment an gefesselt. Der Stil, die gleiche Story jeweils aus der Sicht verschiedener Personen zu erzählen, bringt einen so manches Mal in ein gedankliches Dilemma – wem glaube ich? Ihr oder ihm? Liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen, wie es so oft ist, aber wenn ja, wie erfahre ich dann jemals, wie es wirklich war? So sieht und versteht jeder die Geschichte etwas anders, je nachdem, wie man selbst tickt. Das mit anderen zu teilen, kann mitunter auch zu Streit führen, man erfährt aber auch das ein oder andere über die Mitseher. Spannend. Sehr spannend. Die Längen in den mittleren Staffeln gleicht die vierte Staffel wieder aus, Episode 9 ist ein ganz besonderes Schmankerl. Alice trifft Ben, alles ist gut, oder wird gut, oder doch nicht, und dann klingelt es ein zweites Mal an der Tür… POAH. Awesome. Seriesly.

Most AWESOME Scene: Black Mirror: Bandersnatch

Na, wer hat “Black Mirror: Bandersnatch” schon gesehen? Ich will nicht zuviel verraten, daher schreibe ich ein bisschen darum herum: Es ist nicht erst seit heute normal, Leuten dabei zuzusehen, wie sie Videospiele spielen. Meine Eltern würden es vielleicht Meta-Faulheit nennen („Höhö, Zocken ist ja schon Zeitverschwendung, aber jetzt siehst du auch noch anderen dabei ZU, anstatt selbst zu spielen??“), aber gerade bei Spielen, bei denen die Storyline im Fokus steht (zuletzt habe ich „Detroit: Become Human“ gesehen), ist es durchaus spannend, dem Spieltreiben einfach nur beizuwohnen – weit entfernt von einem Spielfilm ist es nicht, und da sich die Spieldauer oft über mehrere Stunden erstreckt, kann man das Ganze getrost als Serie einstufen. Die Streamer selbst binden die Zuschauer mit ein und lassen die Mehrheit entscheiden, zum Beispiel über das Wappen der Bewegung oder ob man das Kind erschießen oder retten soll.

Das Ganze in einen Film zu übertragen, war mehr als fällig, und die Macher von „Black Mirror“ natürlich dafür prädestiniert, genau das zu tun. Der Moment, in dem man sich als Zuschauer aus der Zukunft outet, war zwar vorhersehbar, aber auch ein ziemlicher Spaß. Mal sehen, wie ich mich das nächste Mal bei dieser Szene entscheide ;)

Most AWESOME Character: Olivia Pope

Fast schließt sich der Kreis: Mein “Most AWESOME Character” 2018 ist Olivia Pope. Sie hat den Präsidenten gemacht. Zweimal. Chuck Norris kann einpcgmöwamföhichsgrhgöahru

Most AWESOME Quote: Melli Grant

„A monument. I want to be a monument.“ Melli Grant

Nachzuholen in 2019

Zuviel. “This is us” die zweite Staffel, “Maniac”, “11.22.63” (siehe SciFantasy ;) ), die letzten, allerletzten Folgen vom “Tatortreiniger”, die ich noch nicht gesehen habe, weil ich sie mir aufheben möchte (es sind schließlich die allerletzten), die achte Staffel “Shameless”. Zuviel. Aber ist ja ein ganzes Jahr Zeit.

In 2019 freue ich mich auf…

Das Ende von „Game of Thrones“, weil es gut war, aber auch endlich vorbei sein muss, auf eine neue Staffel „The Innocents“ (hoffentlich), auf die neue Staffel „Stranger Things“, und vor allem und ganz besonders auf ein Jahr als Teil von serieslyAWEsome.tv!

In diesem Sinne: Stay awesome! Habt ein tolles 2019!

2 Kommentare



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.