Sünde, Gründe und Crimpysnitchs

Mein Serienjahr 2017: Kira

Spoilerfrei
Kira
30.12.17

2017 – Das Jahr nach Westworld, The Night of und dem Gilmore Girls-Comeback sollte mit hohen Ansprüchen starten und nicht enttäuschen. Hat es auch nicht. Denn wenn man ein Jahr mit Sherlock beginnt, kann es nur ein gutes Jahr werden. Wenn man nun kurz vor Ende des Jahres überlegt, was man 12 Monate lang so alles geschaut hat, muss man ganz schön im Hirn graben, um alles zusammenzubekommen. Doch die großen Highlights vergisst man eigentlich nicht. Dies hier sind meine.

Most AWESOME Drama

Die beste Dramaserie, die ich in diesem Jahr gesehen habe, ist 13 Reasons Why (Tote Mädchen lügen nicht) – einfach aus dem Grund, dass sie mich sehr bewegt, mich mitgerissen und zum Nachdenken angeregt hat. Auch wenn die Serie visuell (Maske & Co) nicht unbedingt top umgesetzt wurde, hat die Wahl des Mobbing-Themas meiner Meinung nach voll ins Schwarze getroffen und auch der Cast war wirklich super. Ich bin momentan noch etwas skeptisch, was uns in Staffel 2 erwarten und ob das Niveau gehalten werden wird. Richtig gut und spannend fand ich aber auch Netflix The Sinner mit Jessica Biel. Absolut empfehlenswert.

Most AWESOME Comedy

Die beste Comedy-Serie diesen Jahres ist auch ein Neustart gewesen: The Marvelous Mrs. Maisel von Gilmore Girls-Schöpferin Amy Sherman-Palladino hat mich verzaubert. Aufgrund der tollen Protagonistin Rachel Brosnahan, der Gilmore Girls-ähnlichen Dialoge, des Settings der 50er/60er Jahre, der guten Musik und vor allem des Charmes und des Witzes, den diese Serie mit sich bringt. Wenn das Wort „entzückend“ zu irgendetwas auf der Welt passt, dann zu dieser Serie.

Most AWESOME SciFantasy

Ja, auf Game of Thrones habe ich mich lange gefreut und auch jede einzelne Episode mit Spannung erwartet und geschaut. Auch die Erfahrung des Video-Reviews bzw. GoTcasts hat mir gefallen. Doch ehrlich gesagt mehr mitgerissen hat mich die zweite Staffel Stranger Things. Die Darsteller, die Musik, die gesamte Inszenierung haben so Spaß gemacht, dass mir richtig was gefehlt hat, als die paar Episoden durchgebinget waren. Aber es wird ja zum Glück noch eine weitere Staffel der SciFantasy-Serie geben. Check!

Most AWESOME Neustart

Der beste Neustart dieses Jahres war für mich Babylon Berlin! Mit gleich zwei Staffeln startete die deutsche Serie auf Sky durch und hat mich mehr als überzeugt. Die erste Staffel gefiel mir gut. Super Schauspieler, spannende Story, düster-graues Setting, tolle Musik, zu der man das Charleston-Bein gerne mal schwingen möchte … und dann kam die zweite Staffel … und die war noch besser. Der Spannungsaufbau war perfekt, mitreißend, anhaltend. Das Ende überraschend. Die Special Effects mäßig, doch alles in allem ist Babylon Berlin der riesigen Ankündigungs- und Verheißungswelle mehr als gerecht geworden. Mein most AWESOME Neustart 2017!

Größte Überraschung

Die größte Überraschung war für mich mehr eine Entwicklung als eine Serie – nämlich dass uns mit You Are Wanted in diesem Jahr die erste deutsche Amazon-, mit Dark die erste deutsche Netflix- und mit Babylon Berlin ein großes Serien-Highlight auf Sky geliefert wurden. Dazu bekam beispielsweise die Webserie Wishlist eine zweite Staffel auf der funk-Website und auf YouTube. Ich finde, die Zeichen steht gut für den deutschen Serienmarkt! Endlich gibt es deutsche Serien, die gesehen werden, da sie gute Sendeplätze bzw. Anbieter gefunden haben. Die international mitspielen können. Auf die wir stolz sein können. Und die Hauptsache: Die wir gerne schauen. Und wenn ich mich auf eine Überraschung des Jahres festlegen müsste, würde ich Dark sagen!

Größte Enttäuschung

Prädestiniert als größte Enttäuschung des Jahres ist natürlich auch in diesem Jahr wieder die aktuelle Staffel The Walking Dead gewesen. Würde aber ja bedeuten, dass man Hoffnung und Erwartungen hatte, dass die Staffel gut wird. Aber die hatte ich nach der letzten eher gar nicht. Daher muss ich als größte Enttäuschung des Jahres das von mir wirklich mit großen Hoffnungen und Erwartungen verbundene Comeback des Jahres, Prison Break, nennen. Ja, ich habe diese Serie früher so gespannt verfolgt und mich dementsprechend auch sehr auf die Rückkehr der Serie gefreut. Leider hat mich das Comeback dann gar nicht gepackt.

Most AWESOME Episode

Ich habe es zu Beginn schon angekündigt: Mein Serienjahr 2017 ist mit Sherlock gestartet und bereits im Januar-Monatsrückblick habe ich vorhergesagt, dass es S04E02 „The Lying Detective“ als beste Episode des Jahres in meinen Rückblicksbeitrag schaffen wird. So ist es gekommen! Einem großartigen Benedict Cumberbatch, einem tollen Martin Freeman und auch Toby Jones zuzusehen, wie er als Superschurke und Gegenspieler agiert, hat sehr viel Spaß gemacht. Super Kamera, schöne Erzählung, absolut drüber, aber unheimlich unterhaltsam. Loved it!

Most AWESOME Scene

Achtung, kleiner Spoiler
Und auch die beste Szene dieses Jahres muss und werde ich Sherlock zuschreiben. Dieses Mal befinden wir uns aber in S04E03 mit dem Titel „The Final Problem“ – auch eine äußerst tolle Episode! Sherlock trifft auf seine Schwester Eurus, die auf einer Insel weggesperrt ist. Sie ist wirklich creepy inszeniert und es kommt zu einem Moment, in dem sich die Hände der Geschwister vermeintlich durch eine Glasscheibe berühren werden. Ah, da krieg ich schon wieder Gänsehaut, wenn ich nur dran denke.

Most AWESOME Character

Aller guten Dinge sind 3! Und nach der besten Episode und der besten Szene 2017 ist mein liebster Charakter … Sherlock! Die Figur an sich begeistert mich. Die Figur, verkörpert von Benedict Cumberbatch, setzt dem Ganzen dann das Hütchen auf.

Most AWESOME Quote

Sense8 ist eine tolle Serie mit wunderschöner Musik. Schade, dass sie abgesetzt wurde und uns nur noch ein Special zum Ende der Serie bevorsteht. Es gibt viele merkenswerte Zitate, die Sense8 hervorbringt. Viele Zitate, die man sich gern mal aufschreiben, einrahmen und immer wieder ins Gedächtnis rufen möchte. So gefiel mir auch schon Hernandos Zitat „In the end, we will all be judged by the courage of our hearts“ aus der ersten Staffel super gut. In der zweiten Staffel sprechen Lito und Capheus die folgende, von mir gewählte most AWESOME Quote gleichzeitig:

„Who am I? – I guess who I am is – exactly the same as who you are. – Not better than. – Not less than. Because there is no one who has been or will ever be exactly the same as either you or me.“

Endlich nachgeholt in 2017

Nachgeholt habe ich dieses Jahr zwei Staffeln Outlander, um diese dann direkt mit der neuen dritten Staffel auf den aktuellen Stand zu bringen. Ebenso habe ich dieses Jahr endlich mit Peaky Blinders begonnen – was für ein Zufall, dass auf Netflix nun auch die vierte Staffel der britischen Dramaserie abrufbar ist. Perfektes Timing!

Nachzuholen in 2018

Ganz anders sieht es allerdings mit den Serien aus, die auf meiner Watchlist für 2018 stehen – und zwar nur die, die ich nachholen, aufholen muss. Da wäre zum einen Taboo mit Tom Hardy, This Is Us, Designated Survivor, immer noch – wie auch im letzten Jahr – Silicon Valley. Weiterschauen, da aufgrund fehlender Verfügbarkeit oder sonstiger Zwischenfälle nur den Auftakt gesehen, möchte ich unbedingt Big Little Lies, Handmaid’s Tale und Quarry. Hach, die Liste ist einfach zu lang und auch das kommende Jahr vermutlich wieder zu kurz, um all diese Serien beherbergen zu können. Aber eins nach dem anderen.

In 2018 freue ich mich auf …

Westworld Staffel 2! Das wird sicherlich eins meiner Highlights werden. Ich hoffe, dass die neue Season genauso überwältigend wird wie die erste. Bereits im Januar startet zudem das TNT-Original The Alienist mit Dakota Fanning, Daniel Brühl und Luke Evans in den Hauptrollen. Außerdem wird es das Serienfinale und Special zu Sense8 geben, was mich ein wenig traurig stimmt, auf das ich mich aber trotzdem freue!

Und auch wenn meine Most AWESOME Begegnung in 2017 leider nicht wie erhofft mit Benedict Cumberbatch war, habe ich Fatih Akin gleich zweimal in Hamburg „getroffen“. Das ist doch auch was. 2018 dann halt Cummerbund. Ähh Custardbath.

Ich freu mich auf das neue Jahr, in dem ich mich ganz sicher besser ernähren, mehr bewegen und weniger (überwiegend selbstgemachten) Stress haben werde. Vorsätze und so. Auf ein erfolgreiches 2018 – Kommt gut rein!

2 Kommentare

  • Wir haben letztens die erste Episode von „Babylon Berlin“ gesehen und fanden es langweilig. Wird das noch besser oder bleibt es in der Erzählweise so?

    • Also ich habe auch etwas gebraucht bis ich reingekommen bin. Die zweite Staffel ist super spannend und auch schneller erzählt!



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.