Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Am 5. August 2022 geht's endlich los

The Sandman: Finaler Trailer zur Netflix-Serie ist da

Mini-Spoiler
24. Juli 2022, 13:27 Uhr
Mini-Spoiler
Michael
24.07.22

Netflix hat auf der San Diego Comic Con den Trailer zur Serien-Version von „The Sandman“ veröffentlicht, der großartigen Graphic Novel von Neil Gaiman. Im Gegensatz zu den früheren Versionen, hier und hier zu finden, gibt’s jetzt richtig viele Szenen aus den verschiedenen Zeitebenen und Welten der Story. Am 5. August 2022 geht’s los, mit 11 Folgen – ich freue mich richtig drauf.

Denn: Ich habe die Graphic Novel früher schon geliebt, als sie in den 90ern rauskam und mich über jedes Re-Release und die Comic-Spin-Offs gefreut. Seit ein paar Jahren war in der Diskussion, dass es auch eine filmische Umsetzung von „The Sandman“ geben soll. Letztlich hat eine Serien-Umsetzung das Rennen gemacht und Netflix hat sich den Stoff für eine Adaption von Neil Gaiman gesichert.

Netflix‘ The Sandman: Darum geht’s in der Serie von Neil Gaiman

Nochmal zusammengefasst, worum es in der Netflix-Serie gehen wird: Wenn wir unsere Augen schließen und schlafen, wartet eine andere Welt auf uns – das Traumreich. Hier verleiht der Herr der Träume Dream (gespielt von Tom Sturridge) als „Sandman“ unseren tiefsten Ängsten und Fantasien Form. Doch als Dream unerwartet ein Jahrhundert lang gefangen gehalten wird, setzt seine Abwesenheit eine Reihe von Ereignissen in Gang, die sowohl die Traum- als auch die Wachwelt für immer verändern werden. Um wieder Ordnung herzustellen, muss Dream nun durch verschiedene Welten und Zeiten reisen und die Fehler berichtigen, die er in seinem langen Dasein begangen hat. Dabei wird er alte Freunde und Feinde wiedersehen und neuen Individuen begegnen, die sowohl kosmischer als auch menschlicher Natur sind. Im Mittelpunkt steht dabei die Gruppe der Ewigen (im Original „The Endless“), die mit dem Universum entstanden sind. Zu Dream / Morpheus kommen seine Geschwister Destiny, Death, Destruction, Desire, Despair und Delirium. In die Geschichten lässt Neil Gaiman immer wieder zahlreiche mythologische und historische Figuren, Merkmale oder Symbole einfließen. Wenn einem das eine oder andere bekannt vorkommt – das soll so sein, weil Gaiman hier und da die Geschichte der Endless mit unseren alltäglichen, echten Ereignissen verbindet. Aber es gibt auch weitere fiktive Charaktere abseits der Endless, und da bedient sich Neil Gaiman auch ganz gerne im DC Universum. Die Serie soll in der heutigen Gegenwart spielen.

Bilder: Netflix

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 
 

MEISTGESEHEN

Review: Better Call Saul S06E12 - "Waterworks"
„American Horror Story: Double Feature": Staffel 10 kommt im August 2022 zu Disney+
Die Bestie von Bayonne: Alle Infos zur Mini-Serie in ZDF und ZDFmediathek
Review: Ich bin Groot – Kurzfilme
Disney+-Preise steigen: Teurer Premium-Account oder günstiges Abo mit Werbung
 
 

  • And now, here we are – tied up, in an Eli Roth movie. This whole thing is so ‚Saw 2‘. Please don’t make me cut off a body part! Noah (Scream)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!