seriesly Monatsrückblick 2018

awesome Februar

Spoilerfrei
Jonas
03.03.18


Der Februar brachte „endlich“ den richtigen Winter nach Deutschland. Die von den boulevard Medien sogenannte Russenpeitsche sorgte und sorgt für eigentlich perfekte Umweltbedingungen. Bei -10 Grad verübelt es doch niemand, wenn man einfach mal den ganzen Tag Serien schaut, oder? Wer dafür noch Tipps & Tricks benötigt, findet in der Top 10 oder im persönlichen Serienmonat unten sicherlich den entscheidenden Hinweis.

Top 10 im Februar 2018

  1. Serienbilderparade #56
  2. Serientipp: Haus des Geldes
  3. The Walking Dead Staffel 8: Neuer Trailer zu Folge 9
  4. Game of Thrones: Wenn Westeros Europa wäre
  5. So schließt Fear the Walking Dead Staffel 4 an The Walking Dead an
  6. Die schlimmsten Product Placements in Film und Fernsehen
  7. 4K HDR Fernseher-Kaufberatung und Erfahrungsbericht
  8. Diese Browser bringen bei Netflix die beste Auflösung
  9. 90er Fotoshooting mit David Duchovny und Gillian Anderson
  10. Review: Altered Carbon Staffel 1

Maiks Monat

Hö, schön der zweite Monat des Jahres vorbei?! Gibt es ja nicht… Wobei, eigentlich ganz gut, denn nachdem der Februar mit einer Paris-Reise zum 60. meines Dads exorbitant gut begonnen hatte, war ich danach größtenteils der Grippe erlegen. So konnte ich wenigstens recht()zeitig Altered Carbon durchschauen. Gab ja auch nicht wirklich viel anderes, das durch neue Folgen Sehzeit rauben wollte. Gerade noch in den Monat gemogelt (nach deutscher Zeit) hat sich das Staffelfinale von Happy!, ansonsten gab es ein bisschen „X-Files“, etwas „Kevin Can Wait“ oder auch „Kevin (Probably) Saves The World“ (nächste Woche endlich das Staffelfinale!) für mich, wirklich angefangen hat das wöchentliche Serienjahr dann aber erst mit dem Auftakt zur siebten „Homeland“-Staffel sowie der vierten „Ash vs Evil Dead“- und „iZombie„-Seasons. Und ja, mit diesen anderen Zombies war da auch noch was, aber irgendwie ist das ja nicht mehr der Rede wert… Dann schon deutlich eher „Haus des Geldes“, wovon ich nach sieben gesehenen Folgen durchaus angetan bin. Mehr dann im März.

Fabios Monat

Im vergangenen kalten Monat hat es mich häufiger ins Kino getrieben. Gerade während der Oscar-Zeit bekommt man packende Geschichten mit tollen Schauspielern von hervorragenden Regisseuren geboten. Im TV habe ich Everything Sucks! gesehen. Wie mir die in den 1990ern angesiedelte Coming-of-Age-Serie gefallen hat, könnt ihr in meiner Review nachlesen.
Ansonsten ging es mit der Teenie-Soap Riverdale weiter, die mir zunehmend weniger gefällt. Außerdem habe ich die ersten Episoden der neuen Superhelden-Serie Black Lightning geschaut. Die im Arrowverse angesiedelte Serie über einen alten Helden, der wieder aktiv wird, um seine Familie zu beschützen, gefällt mir bislang ganz gut.
Leider habe ich es nicht geschafft Altered Carbon zu schauen, was ich gerne getan hätte. Mal sehen was der nächste Monat bringt.

Michaels Monat

Bei mir lief im Februar relativ viel Amazon. Angefangen natürlich mit der – insgesamt durchwachsenen – neuen „Pastewka“-Staffel bis hin zur „The Marvelous Mrs. Maisel“, der ich leider so gar nichts abgewinnen konnte. Hat mich überhaupt nicht gepackt, ganz im Gegenteil. Der immer gleiche Ablauf von Drama – Drama – Drama – Bühne – Drama pro Folge war irgendwie öde.

Weiterhin gut wegzugucken ist „The Good Doctor“ mit Freddie Highmore. Lange nicht so gut wie ’seine‘ Serie „Bates Motel“, aber definitiv unterhaltsam. Meine neue Lieblingskrankenhausserie nach „Scrubs“. ;-)

Solide gestartet ist Staffel 5 von „The Blacklist“, eine weitere Serie zum ’so weggucken‘. Noch nicht ganz sicher bin ich, in welche Richtung „Gypsy“ geht. Bin inzwischen bei der Hälfte der Staffel angelangt und finde es mal richtig gut gemacht, mal einfach zu platt. Mal sehen, was der Endspurt her gibt.

Mit Blick auf den März muss ich sagen, dass meine To-Do-Liste vermutlich immer länger wird… *seufz*

Jonas Monat

Broadchurch Staffel 2! Endlich bin ich dazu gekommen weiter zu schauen. Ich weiß, es gibt sogar schon die dritte Staffel, aber bei dem aktuellen Überangebot muss man manchen Serien einfach etwas Zeit geben.

Dann habe ich mir auch endlich eine Meinung zur neuen Black Mirror Staffel, Nummer 4, machen können. Den Mega-Hype kann ich nicht nachvollziehen, aber es ist sehr unterhaltsam – ein bisschen wie ein modernes Akte-X. In jedem Fall freut es mich, dass man in der ersten Folge Star Trek auf die Schippe genommen hat. Apropos Star Trek, die große Comeback Serie Discovery ist jetzt beendet. Leider war das Finale schwach, aber die Serie war dennoch gut und ich freue mich auf die zweite Staffel.

Und zu guter letzt weise ich noch auf mein erstes und vielleicht letztes Let’s Play hin. Natürlich hat das auch mit Star Trek zu tun, ich kann halt nicht aus meiner Haut.

Kiras Monat

Mein Februar war ziemlich gefüllt – mit vielem, aber leider weniger mit Serien. Doch das, was mich diesen Monat ganz besonders auf Trab gehalten und erfreut hat, waren die News zu Westworld. Zunächst ein spannender Teaser, der nicht viel verriet, aber definitiv die Lust auf mehr steigen ließ; dann der nächste Trailer und das weitaus früher als erwartet liegende Startdatum zur zweiten Staffel; und schließlich die Entdeckung einer ominösen Website, die verrät, dass es neben Westworld noch fünf weitere Themenparks im Delos Universum geben soll. Kann gerne so weitergehen!

Für den Start in den März steht jetzt erstmal gesund werden auf dem Programm. Diese epidemische Krankheitswelle hat nämlich auch mich getroffen und aktuell ist das erste Ziel: überleben und nicht noch jemanden mit reinreißen. Not kidding! Ansonsten möchte ich im März gerne mit Britannia starten. Und mit der 3. Staffel UnReal. Und …

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.