seriesly Monatsrückblick 2016

awesome Mai

Spoilerfrei
Jonas
02.06.16

mai2016

Entgegen dem berühmten Zitat „alles neu macht der Mai“, welches ich mir von unserer neuen Awesomerin Anna für diesen Introtext leihe (siehe unten), sind es in der Serienlandschaft in diesem Monat noch die alten Zugpferde, die beim Publikum beliebt sind und die Quoten nach oben treiben. Dazu zählt natürlich die sechste Staffel Game of Thrones und der Walking Dead Spin-Off Fear the Walking Dead, welcher auch schon in der zweiten Staffel angekommen ist. Aber wenigstens haben wir in Form von Trailern etwas Neues geboten bekommen, diese findet ihr in dem Artikel „Neue US Serien“ in der Top 10:

  1. Neo Magazin Royale hat Kandidaten in „Schwiegertochter gesucht“ geschleust
  2. Serientipp: Jordskott
  3. Serienbilderparade #35
  4. Review: Fear the Walking Dead S02E06 – Sicut Cervus
  5. Neue US Serien 2016/2017
  6. Kevin Can Wait: Mega-Trailer zur neuen Kevin James-Serie
  7. Review: Fear the Walking Dead S02E07 – Shiva
  8. Musik in: Jordskott (Erik Lewander)
  9. Marvel’s Most Wanted ist gestorben
  10. Review: Game of Thrones S06E05 – The Door

Maiks Mai-Meinung

Hach, mein Geburtstagsmonat, erster des Sommers, voller Feiertage und dann auch noch der Beginn einer sechswöchigen Skandinavien-Tour für mich. Könnte schlimmer kommen. Nur die Serien werden während dieser Zeit vermutlich knapper ausfallen. Bis auf das Finale war Gotham eine tolle Unterhaltung und „Rick & Morty“ habe ich erwartet schnell durch gehabt. Ansonsten hat mich sehr gefreut, endlich den ersten Teil einer neuen anstehenden Reihe gedreht zu haben, die ihr dann hoffentlich bald zu sehen bekommt (auch wenn ich so langsam echt genervt davon bin, dass sich das derart lange zieht…). Aber keine Zeit, muss wieder Zug fahren…

Michaels Monat

Puh, da war aber eine Menge abzuschließen im Mai. Als da wären: Fear the Walking Dead (versöhnliches Ende), Suits (erschreckend schwaches Ende), Jessica Jones (lahmes Ende) und 11.22.63 (okayes Ende). Dazwischen gab’s noch einige Highlights in Westeros und überraschenderweise in New York beim NYPD, genauer gesagt bei der Mordkommission um Detective Laura Diamond. Ja, erfreulicherweise kommt da wieder ein bisschen mehr rüber – was darüber hinweg tröstet, dass es keine 3. Staffel geben wird. Zwei Serien habe ich noch probiert – in Jordskott bin ich leider nicht richtig reingekommen, nur der Soundtrack konnte überzeugen. Und zuletzt habe ich mir Transparent vorgenommen – fühlt sich irgendwie komisch an, aber nicht schlecht. Kriegt auf jeden Fall noch eine Chance in diesem Sommer…

Tobias hatte auch einen Mai

Jetzt ist Sommer, egal ob man schwitzt oder friert, Sommer ist, was in deinem Kopf passiert!“

Warum mir gerade dieser Songauszug einfällt? Keine Ahnung! Wenn Maik schon von seinem Sommeranfang erzählt, kann ich ja auch einfach mal drüber singen. Oder wie oder wat?

Serien! Darum sollte es hier eigentlich gehen. So wie immer. Der Monat Mai war für mich mit einer großen Überraschung verbunden, nämlich der dritten Folge der aktuellen Staffel von „Peaky Blinders„. Fast schon gameofthronesk. Die erste Staffel von „Blue Bloods“ liegt nun auch schon hinter mir und ich habe eine neue „Lieblingsserie“ gefunden. Lieblingsserie ist etwas übertrieben aber sie macht großen Spaß. Und irgendwann schreibe ich das auch noch mal detaillierter auf. Versprochen. Bei Kabel 1 startet am Samstag übrigens die 4.Staffel. Nice!

Das ich noch nicht weiter bin bei „Blue Bloods“ liegt an der zweiten Staffel von „Bosch“. Wollte ich unbedingt noch im Mai schauen. Wie ihr meinem Review entnehmen könnt, habe ich das dann auch gemacht.

Abschließend möchte ich unbedingt erwähnen, dass ich einige nette Benachrichtigungen zu meinem Serientipp „Jordskott“ erhalten habe. Danke, hat mich sehr gefreut. Und ich freue mich noch mehr, dass sie scheinbar auch vielen anderen sehr gut gefällt. Sehr schön.

Noch was? Nö!

Anna aka Alles neu macht der Mai

Huch, ein neues Gesicht! Ich bin also das neueste und siebte Mitglied bei sAWE.tv. Auf viele schöne, mit Serien und ähnlichem wunderbaren Kram gefüllte Stunden.

Bei mir gab es im Mai einige Staffelabschlüsse, z.B. bei meiner liebsten Soap Grey’s Anatomy, New Girl, eine meiner guilty pleasure Serien Grimm (don’t judge! Sie ist in der abgelaufenen Staffel wieder besser geworden) und das Mid Season Finale von FTWD. Bei uns von sAWE.tv gab es da ja eher unterschiedliche Meinungen, ich gehöre zu der Sorte „gefällt mir gut!“. Dann gab es noch einige neue Staffeln, wie von Penny Dreadful (von der es hier jetzt Reviews gibt, yay!) und Person of Interest. Da hänge ich wegen einem vollgepackten Arbeitsmonat schon zurück, oh no! Und dazu ist die Abschlussstaffel schon so kurz! Das ruft nach einer finalen bingewatch session im Juni. Da meine wöchentlichen Serienverpflichtungen im Sommer wegen den Ausstrahlungspausen schrumpfen, habe ich gaaanz viel Zeit für neue und alte Sachen, die auf meiner To Do Liste stehen, z.B. The Path oder die 5. Staffel von Homeland. Das wird schön!

Kiras Maierlei

Ganz oben mit dabei in meinem Mai: Game of Thrones, na klar. Nach mehreren guten und einer extrem guten Folge neigt sich die aktuelle Staffel ja mittlerweile schon wieder dem Ende entgegen. What a pity! Nicht, dass es nicht unzählige andere Serien geben würde, die sehnlichst darauf warten, durchgesuchtet zu werden.

Ansonsten habe ich 11.22.63 nun auch endlich mal beendet. Trotz kleinerer narrativer Schwächen auf jeden Fall sehenswert! Allein vom Stil, der farblichen Gestaltung, dem ganzen Drumherum. Die Serie hat mir Spaß gemacht. Und obwohl das Ende irgendwie absehbar war, war der Weg dahin nicht geradlinig und lieferte damit ein paar Überraschungen.

The Path hab ich immer noch nicht angefangen. Argh. Dafür hab ich lieber noch mal mit New Girl begonnen – von vorne. Versteh das einer. Und um abschließend noch einmal zu meinem Lieblingsthema zu kommen: Das Gilmore Girls-Comeback hat jetzt endlich einen offiziellen Titel. Gilmore Girls: A Year in the Life. Halleluja.

Kiens Mai O Mai

Icke habe mit dem angekündigtem Ende von Banshee nach einem Ersatz gesucht. Naja, das Ganze war eher die verzweifelte Suche nach einem Mittel, um das riesige Loch zu schließen, das Cinemax mit dieser – ich werde nicht müde, dies zu wiederholen – irre fucking guten Serie hinterlässt. Bin schließlich mit Ray Donovan fündig geworden. Dazu kann ich – hoffentlich zeitnah – etwas mehr berichten. Ansonsten ist mein Fokus jetzt wieder voll und ganz auf Scream gerichtet. Ich freue mich: Wie. Ein. Kleines. Kind!

Ein kleines Anekdötchen noch zum Schluss: Als ich kürzlich meiner neuen Teilzeitbeschäftigung als Verkäufer für Motorradbekleidung und -zubehör nachging, kam ein Kunde herein und wollte für eine Schauspielerin und ihrem anstehenden Dreh einen Helm finden lassen, der zu ihrer zierlichen Körpergröße passt. Nach einigen Minuten Unterhaltung mit dem netten Mann stellte es sich heraus, dass die gesuchte Kopfbedeckung für Karoline Herfurth in ihrer Rolle von Amazons neuer Serie You Are Wanted – von und mit Matthias Schweighöfer – gedacht ist. Was also im Grunde bedeutet, dass ich in meinem Lebenslauf nun auch hinter „Serienberater“ ein Häkchen machen kann … ;)

Jonas – warum machen wir jetzt so seltsame Überschriften – Mai

Viel kann ich leider nicht für unsere monatliche Rubrik beitragen. Der Mai stand bei mir ganz klar im Licht freudiger privater Ereignisse, bzw. um es beim Namen zu nennen, ich habe geheiratet. Trotz einer kleinen Feier kostet sowas dann doch viel Zeit, besonders wenn man daraus auch einen kleinen Urlaub schnürt. Aber ich habe mir wenigstens die Trailer der neuen kommenden Serien angeschaut – und war nur durchschnittlich begeistert. Wenigstens ein Highlight gab es darunter dann aber doch, Son of Zorn, der Rest ja, nett, kann was werden aber ein Knaller? Ich bin noch etwas skeptisch.

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.