Produktion und Synchronisation haben Pause

Coronavirus: Diese Serien und Staffeln verschieben sich

28.03.20 19:00
SerienTV
Spoilerfrei
Michael
28.03.20

Natürlich hat der Coronavirus auch Auswirkungen auf die Serien-Produktion – vor allem in den USA, aber auch hierzulande. Denn auch wenn einige US-Serien schon abgedreht sind – auch bei einigen Synchronstudios läuft die Produktion aktuell maximal auf Sparflamme. Wir haben uns mal umgeschaut, welche Serien von dem Coronavirus befallen sind. Der Beitrag wird laufend aktualisiert.

Grey’s Anatomy: Staffel 8 wird verkürzt

Auch beim Dauerbrenner „Grey’s Anatomy“ wurde die Produktion eingestellt, als der Coronavirus ausbrach. Deswegen wird die 16. Staffel einige Episoden früher – am 9. April – beendet, die 21. Episode dient dann als Finale; Ursprünglich sollte es vier weitere Folgen geben und am 16. Mai enden.

The Walking Dead: World Beyond wird auf unbestimmte Zeit verschoben

An Ostern 2020 sollte die dritte „The Walking Dead“-Serie Premiere haben – doch daraus wird nichts. Die Serienpremiere wird aufgrund der Coronakrise auf unbestimmte Zeit verschoben. Abgedreht ist alles, aber es sind noch nicht alle Folgen bei der Post Production durch. Mehr dazu hier.

Stranger Things mit Drehpause

Ja, auch „Stranger Things“ ist betroffen. In Staffel 4 musste eine Drehpause eingelegt werden. Da die letzte Staffel allerdings erst für 2021 geplant ist, besteht bei der Termineinhaltung der Ausstrahlung aktuell noch keine Gefahr.

Nochmal Netflix: Grace and Frankie pausieren

#Auch „Grace and Frankie“ hat es getroffen: Aktuell wird die 6. Staffel produziert, die Dreharbeiten sind allerdings unterbrochen. Je nach Dauer der Unterbrechung könnte es mit dem geplanten Fortsetzungstermin schwierig werden.

Netflix‘ The Witcher mit Coronafall

Netflix‘ Vorzeige-Fantasyprojekt „The Witcher“ ist ebenfalls ins Stocken geraten – wegen eines Coronafalls am Set. Deswegen liegen die Dreharbeiten für Staffel 2 aktuell auf Eis.

Marvel-Serien sind unterbrochen

Disney+ ist gestartet und lebt aktuell noch vom Archiv. Aber: Es soll ja vor allem im Mavrel-Bereich viel exklusives Material geben. Aktuell sind die Dreharbeiten an den drei ersten Disney+ Exklusiv-Serien aber unterbrochen: Bei „The Falcon and the Winter Soldier“ wurde ein geplanter Dreh in Prag gestrichen, der Starttermin im August 2020 könnte verschoben werden. „WandaVision“ pausiert ebenfalls, der Starttermin im Dezember 2020 könnte verschoben werden. Und dann ist da noch „Loki“ – pausiert ebenfalls.

Herr der Ringe liegt erstmal auf Eis

Schwerer Schlag für Amazon: Der Streaming-Dienst musste die Dreharbeiten an „Der Herr der Ringe“ abbrechen. Gedreht wurde gerade an den ersten beiden Folgen der ersten Staffel, als es in Neuseeland zum Produktionsstopp kam. Wann es weitergehen kann, ist unklar – das komplette Team ist abgereist.

The Undoing verschiebt sich auf Herbst

Die Ausstrahlung der Miniserie „The Undoing“ mit Nicole Kidman, Hugh Grant und Donald Sutherland in den Hauptrollen ist von HBO auf den Herbst 2020 verschoben worden und wird deshalb auch bei Sky erst im Herbst erfolgen. Die HBO-Miniserie basiert auf dem Roman „Du Hättest Es Wissen Können“ („You Should Have Known“) von Jean Hanff Korelitz. „Big Little Lies“-Macher David E. Kelley schrieb das Drehbuch, Susanne Bier („Things We Lost In The Fire“, „Birdbox – Schließe Deine Augen“) führte Regie und ist gemeinsam mit Nicole Kidman und Per Saari ausführende Produzentin.

Marvel’s Runaways Staffel 3 wird nicht fertig synchronisiert

Die ursprünglich für den 29. April 2020 geplante TV-Premiere von „Marvel’s Runaways“ Staffel 3 auf Universal TV muss aufgrund der aktuellen Situation auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Da die meisten Synchronstudios derzeit ihre Arbeit nicht fortsetzen können, kommt es auch zu Lieferengpässen der neuesten Episoden von „Marvel’s Runaways“.

The Walking Dead: Staffelfinale wird später als Special ausgestrahlt

Runde 10 des Zombie-Dramas wurde letztes Jahr zwar abgeschlossen, aber das Finale der Staffel von „The Walking Dead“ werden wir vorerst nicht zu sehen bekommen. Das ursprüngliche Ausstrahlungsdatum, der 12. April, wird nicht zu halten sein, weil die Post-Production des Finales noch nicht abgeschlossen wurde. Das Finale soll deswegen später in diesem Jahr als Special ausgestrahlt werden. Was bedeutet das für die Produktion der 11. Staffel, die im Mai beginnen sollte? Sie wurde verschoben und könnte sich natürlich auch auf das Premierendatum im Herbst auswirken. In der Zwischenzeit wurde auch „Fear the Walking Dead“ von der Pause betroffen – hier befinden wir uns in Staffel 6.

The Blacklist-Staffelfinale steht auf der Kippe

Der beliebte Thriller-Serie mit James Spader als Raymond Reddington ist in der aktuellen Staffel 7 betroffen. Das Studio stellte die Produktion ein, was sich auf die ursprünglichen Pläne auswirken könnte, das Finale der 7. Staffel im Mai 2020 in den USA auszustrahlen.

Riverdale vor dem Staffelfinale abgebrochen

Die Produktion der Teenie-Thrillerserie wurde eingestellt. Ursprünglich sollte das Finale der 4. Staffel am 15. Mai ausgestrahlt werden, aktuell ist unklar, wie der Plan realisiert werden kann.

Fargo: Staffel 4 ist noch nicht komplett

Die lang erwartete 4. Staffel von „Fargo“ mit Chris Rock sollte am 19. April beginnen. Der größte Teil der Staffel mit 10 Folgen ist auch schon produziert. Aber da die Produktion der Show Mitte März eingestellt wurde, verschiebt der Sender FX die Rückkehr zunächst auf unbestimmte Zeit.

Last Man Standing: Abbruch im Finale

Die Comedy mit Tim Allen befand sich gerade im Finale der achten Staffel, als die Produktion eingestellt wurde. Fox hatte vor, das Finale Mitte Mai auszustrahlen – jetzt ist unklar, wie sich die Produktionsverzögerung auf diesen Plan auswirken wird.

Supernatural soll einfach nicht enden – irgendwie

Kommen wir noch zu unser aller … äh… Lieblings-… Serie: „Supernatural“. Nach vielen, vielen Jahren soll die Serie diesen Sommer ja eigentlich endlich enden, aber: daraus wird nichts. Die zuletzt ausgestrahlte Folge am 23. März war die vorerst letzte, weil die Produktion unterbrochen werden musste. 18 Folgen sind abgetreht, die Post-Production setzt aber auch hier aus. Das heißt: Die letzten sechs Folgen werden irgendwann nachgeholt – wobei Showrunner Andrew Dabb betont gegenüber EW, dass es nicht darum gehe, ob die Serie zu Ende gebracht wird, sondern wann.

Bild: ABC

via: EW